Am 12. Juli endete die Nennfrist für die Vereine der höchsten Spielklassen im Männer-Handball. Durch die Aufstockung der spusu LIGA und der Erweiterung der spusu CHALLENGE, kämpfen so viele Teams wie noch nie zuvor um Meisterehren, Auf- und Abstieg.

In Zahlen sind es 12 Teams in der spusu LIGA, 10 Teams in der spusu CHALLENGE Ost und 9 in der spusu CHALLENGE West, die ab September um Tore und Punkte kämpfen. Die am gestrigen Montag um 23:59 Uhr abgelaufene Nennfrist verlief in der Vorbereitung auf die neue Saison unspektakulär. Wie zu erwarten, nannten sämtliche Teams fristgerecht.

Durch die Aufstockung der ersten Liga auf zwölf Teams, gibt es aus der letzten Saison keinen Absteiger, BT Füchse Auto Pichler und roomz JAGS Vöslau als Aufsteiger vervollständigen die höchste Spielklasse.

Die zweite Liga ist in Ost und West geteilt. Darin sind auch einige Future Teams, die anstelle der U20 installiert wurden, der Vereine aus der höchsten Spielklasse engagiert. Durch die Teilung und Erweiterung konnte man speziell Teams aus dem Westen, wie den HCB Lauterach und den UHC Salzburg, wieder in einen überregionalen heimischen Bewerb integrieren. 

Der Modus sieht nach je einem separaten Grunddurchgang vor, dass die Top 4 aus der spusu CHALLENGE Ost und die Top 2 aus der spusu CHALLENGE West im Meister Play-off um den Titel spielen. Da nicht zwei Teams desselben Vereins in der gleichen Liga spielen dürfen, sind die Future Teams nicht teilnahmeberechtigt am Meister Play-off und damit auch nicht aufstiegsberechtigt. Bei einem etwaigen Abstieg des A-Teams in die gleiche Spielklasse des Future Teams, steigt das Future Team automatisch in die nächste Spielklasse ab.

Der Meisterschafts-Auftakt erfolgt am ersten Septemberwochenende. Als Titelverteidiger geht der ALPLA HC Hard in die neue Saison.

Die detaillierten Spielpläne werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

spusu LIGA
  • ALPLA HC Hard
  • HC FIVERS WAT Margareten
  • SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
  • Förthof UHK Krems
  • Bregenz Handball
  • Sparkasse Schwaz Handball Tirol
  • HSG Holding Graz
  • HC LINZ AG
  • HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach
  • SC kelag Ferlach
  • BT Füchse Auto Pichler
  • roomz JAGS Vöslau

spusu CHALLENGE Ost

  • Koppensteiner WAT Fünfhaus
  • WAT Atzgersdorf
  • Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
  • HIB Handball Graz
  • Union Handball Club Tulln
  • Sportunion Leoben
  • UHC Hollabrunn
  • HC FIVERS WAT Margareten II
  • Brixton Fire Krems Langenlois
  • Union Sparkasse Korneuburg

spusu CHALLENGE West

  • Spider Wels
  • SG HC LINZ AG Future Team
  • SK Keplinger Traun
  • UHC Salzburg
  • medalp Handball Tirol
  • HCB Lauterach
  • Bregenz Handball Future Team
  • ALPLA HC Hard Future Team
  • Sparkasse Schwaz Handball Tirol Future Team

Die Reihung sämtlicher Teams erfolgte zufällig.

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy