Die HSG Holding Graz verpflichtet Rene Kramer als neuen Cheftrainer. Der 52-Jährige EHF Master Coach, der unter anderem Trainer des österreichischen Juniorennationalteam und des HC Bruck war, trainierte zuletzt den italienischen Erstligisten SSV Brixen. 

Nach dem Abschluss der Saison 2020/21 unter Interimsmcoach Goran Pajicic startete man bereits kurze Zeit später mit intensiven Gesprächen und war rasch davon überzeugt, in Zukunft den Weg mit Rene Kramer gehen zu wollen. Gemeinsam mit Clubmanager Michael Schweighofer arbeitet der Obersteirer nun am Kader des spusu LIGA Team für die kommende Saison. In die Vorbereitung für die neue Saison startet man Ende Juli. 

„Wir freuen uns sehr, dass sich Rene für uns entschieden hat und wir mit ihm in die neue Saison gehen. Bereits nach dem ersten Gespräch war klar, dass wir ihn für uns gewinnen möchten. Rene hat sehr viel Erfahrung, ist EHF Master Coach und kennt Handball Österreich als Trainer und Spieler in- und auswendig. Unsere Ziele sind weiterhin hoch und wir möchten uns stetig weiterentwickeln. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Rene nicht nur zurück in die Erfolgsspur kommen sondern mit viel neuem Schwung überraschen werden“, so HSG Holding Graz Clubmanager Michael Schweighofer.

„Nach dem ersten Gespräch war für mich klar, dass die HSG Holding Graz und ich die gleichen Ziele und Wege im Österreichischen Handball verfolgen. Es hat nicht lange gedauert und Michi und ich waren in unserem Element, aus einem kurzen Treffen wurde schon eine Besprechung. Ich bedanke mich, bei der HSG Holding Graz für das Vertrauen und bin stolz in meiner Heimat tätig werden zu dürfen. Ich bin mir der Aufgabe sehr bewusst und ich/wir (die Handball Familie HSG Graz Vorstand-Spieler- Trainer) werden alles daran setzen um unsere geplanten Ziele zu erreichen. Endlich ist es so weit und zwei „alte Weggefährten“ finden zueinander. Lange Jahre „Rivalen“ - beide hatten wir die gleichen Ziele nur eben nicht für denselben Verein. Michi und ich haben früher schon des Öfteren, im Sinne des Österreichischen Handballs, zusammengearbeitet und einige Projekte positiv abgeschlossen. Ich freue mich sehr und kann es kaum erwarten in die neue Saison zu starten“, so HSG Holding Graz Neo-Coach Rene Kramer.

Leo Nikolic verlängert für zwei Jahre
Torhüter Leo Nikolic verlängert für mindestens zwei Jahre bei der HSG Holding Graz. Nach seiner Verletzung im Winter überzeugte Leo auf ganzer Linie bei seinem Comeback, Grund genug den gebürtigen Wiener auch langfristig in Graz zu behalten. 

„Wir freuen uns sehr, dass Leo auch weiterhin bei uns bleibt. Er hat sich nach einer sehr schweren Phase zurückgekämpft und im Frühjahr für den nötigen Rückhalt im Team gesorgt“, so HSG Holding Graz Clubmanager Michael Schweighofer.

 

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy