Fans sowie die Trainer der zehn spusu LIGA-Vereine haben entschieden! Bis 6. Juni 23:59 Uhr konnten zunächst die Fans über die Social-Media-Kanäle der spusu LIGA, die Website und die APP für ihre Favoriten abstimmen. Gleichzeitig gaben die Trainer ihre Reihung bekannt. Vier Vereine finden sich unter den sieben Positionen wieder, wobei der HC FIVERS WAT Margareten mit drei Spielern hervorsticht. Fünf österreichische Nationalteamspieler und zwei Legionäre finden sich im spusu LIGA ALL Star Team wieder.

spusu LIGA All Star Team 2020/2021
Tor KISHOU Aliaksei Sparkasse Schwaz Handball Tirol
linker Flügel DAMBÖCK Eric HC FIVERS WAT Margareten
linker Aufbau HUTECEK Lukas HC FIVERS WAT Margareten
Mitte Aufbau ZEINER Gerald Sparkasse Schwaz Handball Tirol
Kreis STOJANOVIC Jadranko HSG Remus Bärnbach/Köflach
rechter Aufbau STEVANOVIC Nikola HC FIVERS WAT Margareten
rechter Flügel RANFTL Julian SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

Insgesamt knapp 5.000 Stimmen, exakt 4.856, gingen in der vergangenen Woche ein. Ivan Budalic, Torhüter des ERBER UHK Krems, vereinte mit 850 Stimmen die meisten unter allen Spielern auf sich. Aufgrund des Trainer-Votings hatte er aber das Nachsehen gegenüber Aliaksei Kishou von Sparkasse Schwaz Handball Tirol.

So funktionierte das Voting

Im Vorfeld gaben die Trainer der zehn spusu LIGA-Vereine ihre persönlichen Top 3 je Position bekannt. Daraus wurden die Spieler ermittelt, die schließlich zur Wahl standen.

Je Position waren dies drei an der Zahl. Je nachdem wie viele Stimmen die jeweiligen Spieler per Social Media, Website und APP auf sich vereinen konnten, ergab sich eine Reihung nach 1., 2. und 3.! Position 1 erhielt 50 Punkte, Position 2 30 Punkte und Position 3 20 Punkte. 

Exakt gleich gestaltete sich im Anschluss die Vorgehensweise für das Voting unter den Trainern. Auch hier wurde eine Reihung vorgenommen, nachdem sämtliche Head Coaches ihre persönliche Reihung übermittelt hatten.

Bei Punktegleichstand, überwog schließlich das Voting der Coaches.

Manche Entscheidungen wurden von Trainern und Fans eindeutig bestimmt. Eric Damböck, Lukas Hutecek und Jadranko Stojanovic erreichten das Maximum von 100 Punkten. Einige Entscheidungen wiederum fielen denkbar knapp aus. So entschied zwischen Gerald Zeiner und Jakob Jochmann schließlich das Trainer-Voting zugunsten des Wahl-Tirolers Zeiner. Wie auch auf der Position Rückraum Rechts zwischen Nikola Stevanovic und Boris Zivkovic, oder bei den Torhütern Aliaksei Kishou und Ivan Budalic.

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy