25 Wochen nach dem 31:28 Auftakterfolg in der Qualifikation zur EHF EURO 2022 über Estland stehen sich Österreich und Estland am heutigen Donnerstag, 18:30 Uhr live auf ORF Sport+, erneut gegenüber und dabei soll der achte Sieg, der fünfte in Serie, über den baltischen Staat folgen. Dafür vertraut Teamchef Aleš Pajovič auf die Dienste von 13 Spielern aus der spusu LIGA. Am Sonntag bestreitet man zum Abschluss der Qualifikation für die EHF EURO 2022 in Graz das Heimspiel gegen Bosnien, Herzegowina, 18:00 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1. Mit zwei Siegen bucht Österreich das Ticket für die Endrunde in Ungarn und der Slowakei.

Für diese Mission kann Teamchef Aleš Pajovič auch auf  FIVERS-Akteur Lukas Hutecek setzen, der nach seinem Bruch des kleinen Fingers an der Wurfhand im Cup-Viertelfinale gegen Krems am 20. März rechtzeitig fit für die beiden abschließenden Spiele in der Qualifikation zur EHF EURO 2022 wurde. Nach dem Ausfall von Daniel Dicker nominierte der Slowene zudem Elias Kofler und Marko Katic von WESTWIEN nach. Insgesamt stehen 13 Spieler aus der spusu LIGA im 17-Mann Kader.

Teamchef Ales Pajovic: "Wir haben auf Rückraum Links mit Nikola Bilyk, Alexander Hermann, Daniel Dicker und zuletzt auch Dean Pomorisac etliche Ausfälle. Ich bin sehr froh, dass Lukas Hutecek und Dominik Schmid dabei sind. Über Huti müssen wir nicht viel sprechen, jeder hat gesehen, was für eine super Saison er bislang bei den FIVERS spielt. Er ist wichtig für das Nationalteam, ist torgefährlich und spielt auch in der Abwehr."

Für den künftigen Deutschland-Legionär, Lukas Hutecek wechselt im Sommer von den FIVERS zum TBV Lemgo-Lippe in die erste deutsche Bundesliga, stand ein Einsatz im Nationalteam, wenn er rechtzeitig fit wird, außer Frage: "Dem Finger geht es gut. Die Röntgenbilder sehen gut aus, alles ist gut verheilt und der Arzt hat mir das OK gegeben. Für mich war immer klar, wenn ich fit bin, dass ich spielen will und der Mannschaft helfen will."

Nach dem unerwarteten kurzfristigen Ausfall von Daniel Dicker, der aufgrund eines positiven Coronafalls innerhalb seiner Mannschaft ThSV Eisenach als Kontaktperson 1 eingestuft wurde und für zwei Wochen in häusliche Quarantäne in Deutschland ist, hat Teamchef Ales Pajovic zusätzlich Marko Katic und Elias Kofler von der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN nachnominiert: "Elias und Marko waren schon ein paar Mal dabei. Sie sind wichtig für die Zukunft des Nationalteams."

Vier Trainingseinheiten hat man in der Südstadt absolviert, am gestrigen Mittwoch ging es bereits nach Tallin, in die Hauptstadt Estlands. Beim 31:28-Heimsieg Anfang November musste Ales Pajovic bis auf Thomas Eichberger auf sämtliche Deutschland-Legionäre aufgrund der damals akuten Coronalage verzichten. Für den Quali-Showdown kann der Slowene wieder auf die Qualitäten von Janko Bozovic und Robert Weber bauen. Auch die Schweiz-Legionäre Sebastian Frimmel und Lukas Herburger sind mit an Bord. Der restliche Kader setzt sich aus Spielern aus der heimischen spusu LIGA zusammen. Ales Pajovic: "Wir haben in den letzten Tagen gut gearbeitet. Die Jungs sind voll motiviert, die kämpferische Leistung ist da und genau so müssen wir weiterarbeiten. Ich habe viel mit den Spielern gesprochen, alle wissen, was auf uns zukommt."

Insgesamt ist das heutige Duell das elfte mit den Esten. An Tallin hat man in der ewigen Statistik nicht die besten Erinnerungen. Zweimal stand man sich in der Hauptstadt Estlands gegenüber. In der Qualifikation zur EURO 2000 trennte man sich 21:21, konnte dann kurz darauf zuhause einen klaren 29:22-Sieg einfahren. In der Qualifikation zur EURO 2002 setzte es eine empfindliche 25:38-Niederlage, die letzte in diesem Duell.

Über 13 Jahre ist es bereits her, dass man auf estischem Boden antrat. Beim 32:26-Erfolg trug sich Flügel Robert Weber siebenmal in die Torstatistik ein. Im Herbst musste man auf den Routinier aufgrund der damals akuten Coronalage verzichten. Jetzt ist er wieder mit dabei und präsentiert sich auch in Topform, was seine 190 Tore und damit Platz 1 in der Torschützenliste der deutschen Bundesliga, untermauern.

Kader

Nr. Familienname Vorname Verein Geb. Datum LSP Tore Pos
7 BOZOVIC Janko VfL Gummersbach / GER 14.07.85 157 435 RB
45 DAMBÖCK Eric HC FIVERS WAT Margareten 06.09.99 1 0 LW
32 DOKNIC Golub ALPLA HC Hard 16.04.82 1 0 GK
20 FRIMMEL Sebastian Kadetten Schaffhausen / SUI 18.12.95 71 197 LW
26 HERBURGER Lukas Kadetten Schaffhausen / SUI 19.12.94 44 29 PV
72 HUTECEK Lukas HC FIVERS WAT Margareten 02.07.00 19 50 LB
16 KAIPER Florian SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 26.05.95 8 1 GK
99 KATIC Marko SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 03.12.01 0 0 LB
50 KOFLER Elias SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 09.08.00 1 0 CB
25 MARTINOVIC Marin HC FIVERS WAT Margareten 10.10.96 2 1 CB
15 POSCH Fabian ERBER UHK Krems 05.01.88 111 190 PV
44 RANFTL Julian SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 17.02.96 26 38 RW
6 SCHMID Dominik ALPLA HC Hard 07.09.89 62 79 LB
77 STEVANOVIC Nikola HC FIVERS WAT Margareten 17.04.98 11 14 RW
55 WAGNER Tobias HC FIVERS WAT Margareten 26.03.95 66 128 PV
8 WEBER Robert HSG Nordhorn-Lingen / GER 25.11.85 193 842 RW
28 ZEINER Gerald Sparkasse Schwaz Handball Tirol 28.06.88 62 121 CB

Qualifikation zur EHF EURO 2022

Estland vs. Österreich
29. April 2021, 18:30 Uhr, Live auf ORF Sport+

Österreich vs. Bosnien-Herzegowina
So., 02. Mai 2021, 18:00 Uhr, Live auf ORF Sport+ und LAOLA1
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy