Lediglich zwei Punkte trennen die Top Vier in der Bonus-Runde. Nach der knappen Heimniederlage gegen den ALPLA HC Hard am Ostersonntag führt der HC FIVERS WAT Margareten die Tabelle mit 17 Punkten an. Die Harder, sowie Hauptrunden-Sieger Sparkasse Schwaz Handball Tirol folgen mit je 16 Punkten und der ERBER UHK Krems konnte mit dem Heimsieg über den SC kelag Ferlach aufschließen, hält nun bei 15 Punkten. Die Kärntner haben nach der Niederlage keine Chance mehr auf einen Platz unter den Top 4, der sowohl Wahlrecht für die Pick-Round bedeutet, wie auch Heimrecht in der KO-Phase im ersten und einem etwaigen dritten Spiel. In der Quali-Runde läuft momentan alles auf einen Dreikampf um die verbleibenden zwei Viertelfinalplätze hinaus. Der HC LINZ AG ist bereits ein wenig abgeschlagen, liegt sechs Punkte hinter dem rettenden zweiten Platz. Bis 17. April werden sämtliche Partien der Bonus- und Quali-Runde absolviert, nach dem Cup-Halbfinale und der Nationalteampause geht es Anfang Mai in die KO-Phase mit Viertelfinale und Relegation.

Der ERBER UHK Krems, Meister und Cupsieger von 2019, versprüht wieder wahre Spielfreude. Nach einem holprigen Saisonstart kassierte man am 5. Dezember die bislang letzte von insgesamt sieben Saison-Niederlagen. Seit dem Unentschieden gegen WESTWIEN am 8. Dezember verließen die Wachauer das Parkett ausschließlich als Sieger. Gegen jene SG INSIGNIS Handball WESTWIEN eröffnet Krems am morgigen Dienstag, 20:20 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1, auch den dritten Spieltag der Bonus-Runde. Während Krems seine bisherigen zwei Partien gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol und den SC kelag Ferlach für sich entschied, kassierte WESTWIEN zum Auftakt der Bonus-Runde eine 27:32 Niederlage im Wiener Derby bei den FIVERS. Mit dem Unentschieden vergangenen Samstag gegen Handball Tirol setzte man dafür ein erstes Ausrufezeichen.

Für die Adler, Sieger der spusu LIGA Hauptrunde, war es der erste Punktgewinn in der zweiten Meisterschaftsphase. Und dieser war hart erarbeitet. Am Mittwoch geht es um 17:00 Uhr live auf krone.tv gegen den ALPLA HC Hard, der nach dem Auswärtstriumph beim HC FIVERS WAT Margareten mit breiter Brust nach Schwaz reisen wird.

Die FIVERS selbst zeigten gegen die roten Teufel über weite Strecken, dass man den Ausfall von Lukas Hutecek kompensieren kann. Auswärts gegen den SC kelag Ferlach geht es um die Verteidigung von Platz 1. Die Kärntner haben in dieser Saison jedoch mehrfach gezeigt, dass sie speziell zuhause keine Punkte zu verschenken haben, bezangen Krems und WESTWIEN, rangen Hard und Handball Tirol ein Unentschieden ab und mussten sich lediglich den FIVERS und Bregenz Handball beugen.

Der Rekordmeister aus dem Ländle kassierte am Wochenende eine 29:30-Heimniederlage gegen die HSG Holding Graz, verabsäumte es dadurch sich klar abzusetzen im Kampf um die letzten beiden Viertelfinalplätze. Die Steirer hingegen nutzten ihre Chance um aufzuschließen und sich so die Chance zu erarbeiten, der Relegation noch zu entgehen. Während Bregenz nun gegen den HC LINZ AG auf Wiedergutmachung aus ist, kann Graz im Steirer-Derby mit einem Sieg die HSG Remus Bärnbach/Köflach ein- und überholen. 

Verliert Linz in Bregenz und gewinnt Bärnbach/Köflach das Steirer-Derby, ist für die Oberösterreicher die Relegation traurige Gewissheit. 

3. Spieltag spusu LIGA Bonus-Runde

ERBER UHK Krems vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Di., 06. April 2021, 20:20 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1
spusu LIGA Matchcenter

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. ALPLA HC Hard
Mi., 07. April 2021, 17:00 Uhr
Live auf krone.tv
spusu LIGA Matchcenter

SC kelag Ferlach vs. HC FIVERS WAT Margareten
Mi., 07. April 2021, 19:30 Uhr
spusu LIGA Matchcenter

3. Spieltag spusu LIGA Quali-Runde

Bregenz Handball vs. HC LINZ AG
Mi., 07. April 2021, 17:30 Uhr
spusu LIGA Matchcenter

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. HSG Holding Graz 
Mi., 07. April 2021, 19:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy