Trotz COVID-bedingter Kaderreduktion der FIVERS entwickelte sich von der ersten Minute eine Handballkracher, der bis knapp vor dem Ende nicht entschieden war. Das bessere Ende kann heute ALPLA HC Hard für sich verbuchen, die FIVERS müssen sich mit 25:27 geschlagen geben.

FIVERS ausgedünnt gegen Hard. Die FIVERS fehlen heute Leander Brenneis und die Gangel-Brüder Lukas und Philipp, Hard muss Ivan Horvath vorgeben. Am Beginn entwickelt sich ein von den Deckungsleistungen geprägtes Spiel, bei dem sich für die FIVERS Wolfgang Filzwieser und für Hard Golub Doknic stark in Szene setzen können. Bis zur 10. Minute legen die FIVERS immer einen Treffer vor, Hard gleicht regelmäßig aus. Durch drei Treffer in Serie (Marin Martinovic 7-M, zwei Mal Max Riede) können sich die Gastgeber in den nächsten fünf Spielminuten dann erstmals leicht absetzen (7:4), profitieren hier von guter Deckungsarbeit und einem starken Filzwieser. Hard stabilisiert sich wieder, Deckung und Doknic arbeiten gut und auch den Vorarlbergern gelingt ein 3:0-Lauf (Boris Zivkovic, Paul Schwärzler, Manuel Schmid) – es steht wieder 7:7.

Im Paarlauf geht es weiter, die FIVERS legen vor, Hard gleicht aus. Dann hält Filzwieser einen 7-Meter und Marin Martinovic verwertet gegen Doknic einen Strafwurf, fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff steht steht es 11:9. Eine Minute vor Halbzeit gelingt Tobias Wagner für die FIVERS ein Doppelschlag (14:12), den Schlusspunkt vor der Pause setzen die Vorarlberger mit einem schönen Flieger-Treffer von Manuel Schmid. Halbzeitstand 14:13.

Enge Kiste bis zum Ende. Auch in den zweiten 30 Minuten kann sich vorerst kein Team absetzen. Den besseren Start haben die Vorarlberger, können durch den heute starken Marijan Maric zuerst ausgleichen, in der 33. Minute bringt dann im Konter Nejc Zmavc Hard ersmals in diesem Spiel mit 15:16 in Führung. Die FIVERS antworten mit Eric Damböck und Marin Martinovic, es steht drei Minuten später 17:16. Die Margaretner können sich dann mit Hilfe eines bärenstarken Wolfgang Filzwieser erstmals in diesem Spiel deutlicher absetzen, vier Tore in Serie bringen bis zur 42. Minute ein 21:17 und das logische Harder Timeout. 

Zmavc verkürzt für Hard, Markus Kolar trifft für die FIVERS, Maric für Hard, Martinovic für die FIVERS. Dann zeigen auf beiden Seiten die Torleute, wie wichtig sie für ihr Team sind. Filzwieser und Doknic agieren herausragend, die beiden Angriffsreihen scheitern das eine ums andere Mal aus aussichtsreicher Position. Zehn Minuten vor dem Ende trifft Marin Martinovic zum 24:21, dann erhöht die Harder Deckung deutlich die Schlagzahl, agiert in der Deckung noch agressiver. Die FIVERS haben es im Angriffsspiel schwer, noch dazu muss Marin Martinovic nach einem klassischen „Eisenbahner“ humpelnd vom Feld. Hard nützt die Situation und kann bis zur 57. Minute auf 24:24 stellen. Eric Damböck trifft für die FIVERS zum 25:24, Paul Schwärzler muss nach einer überharten Aktion gegen Fabian Glätzl mit Rot vom Feld.

Die letzten zweieinhalb Spielminuten gehören den Gästen: Maric gleicht aus, Boris Zivkovic trifft zum 25:26 und Golub Doknic hält 54 Sekunden vor dem Ende einen 7-Meter. Den Schlusspunkt setzt abermals Zivkovic, Hard gewinnt mit 25:27 und bringt seinem Team den zweiten Tabellenplatz in der Bonusrunde. Auf Platz 1 und mit 17 Punkten genau einen Punkt vor den Vorarlbergern und Sparkasse Schwaz Handball Tirol befinden sich die FIVERS. 

Peter Eckl, FIVERS-Trainer: „Ich gratuliere Hard zu den zwei Punkten, auch wenn wir heute genauso diese Partie gewinnen hätten können. Letztlich haben uns die Harder am Ende die Schneid abgekauft, wir konnten da im entscheidenden Moment nicht nachsetzen. Jetzt müssen wir zum schweren Auswärtsspiel in Ferlach, auch das wird physisch eine Herausforderung werden. Wir werden alles daran setzen, am Ende der Bonusrunde den einen entscheidenden Punkt vorne zu sein.“

HC FIVERS WAT Margareten vs. ALPLA HC Hard 25:27 (14:13)
So., 04. April 2021, 20:20 Uhr
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Tobias Wagner (5), Marin Martinovic (5), Eric Damböck (4), Nikola Stevanovic (4), Maximilian Riede (3), Markus Kolar (2), Christian Saric (1), Thomas Seidl (1)
Werfer ALPLA HC Hard: Luca Raschle (6), Marijan Maric (6), Boris Zivkovic (4), Nejc Zmavc (4), Manuel Schmid (3), Dominik Schmid (2), Paul Schwärzler (1), Lukas Schweighofer (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy