Im ersten Spiel der Doppelrunde über Ostern, traf der ERBER UHK Krems im krone.tv Livespiel auf den SC kelag Ferlach. Die Mannschaft wollte unbedingt die gute Stimmung aus den letzten Partien in der spusu Liga mitnehmen und wieder anschreiben.

Ferlach startete spektakulär mit einem Flieger vom rechten Flügel durch Teamspieler Dean Pomorisac und legte 0:1 vor. Vom Kreis gleicht Fabian Posch aus. Ivan Budalić schloss nahtlos an seine Leistung aus der Partie in Schwaz an und Tobias Auß sorgte für die 2:1 Führung nach fünf Minuten. In der Folge dominierte bei beiden Mannschaften die Abwehr samt ihren Schlussmännern. Die Kärntner nutzen ihre Chancen einen Tick besser und konnten in der 12. Spielminute zum 4:4 ausgleichen. Sebastian Feichtinger und Gunnar Prokopsorgten aber wieder für die Führung zum 6:4

Immer wieder endeten die Ferlacher Angriffe bei Ivan Budalić samt der kompakt stehenden Deckung des UHK. Im Gegenzug erhöhten Kenan Hasecic und Oliver Nikic auf 10:6. Das Time-Out der Gäste war die logische Folge (20. Minute). Mit einem Doppelpack von David Nigg konnte Gelb-Rot den Vorsprung halten. Bis zur Pause verkürzten die Gäste auf 12:9.

Tobias Auß eröffnete die zweite Halbzeit mit zwei Toren zum 14:9. Ein ums andere Mal brachte Ivan Budalićdie Kärntner zur Verzweiflung. Auch von der Siebenmeterlinie ließ er kein Tor zu. Mit zwei weiteren Treffern von Tobias Auß zog der UHK auf 16:10 davon (36. Minute). Nach einem unglücklichen Schritt musste Dean Pomorisac das Spielfeld leider frühzeitig verlassen, ein schwerer Schlag für die Gäste.

Die Ferlacher kamen bis zur 57. Minute wieder auf 22:20 heran. Noch eine spannende Schlussphase wartete auf die Zuseher. Mit einem Tor nach einem Abpraller stellte Jakob Jochmann auf 23:20, Ivan Budalićparierte abermals und Gunnar Prokop netzte zum 24:20 ein. Die weiteren Treffer zum 26:21 von Sebastian Feichtinger und Oliver Nikic brachten dann die Vorentscheidung. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und kamen wieder auf 26:23 heran. Der ERBER UHK Krems ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. Nach 60 Minuten holten sich die Wachauer mit 27:23 die nächsten beiden Punkte in der Bonusrunde.

Jakob JochmannERBER UHK Krems: „Die Kärnter waren heute sehr unangenehm und wir waren leider nicht so bereit das Spiel auch konsequent durchzuziehen. Aber es zählen die zwei Punkte, über die wir uns sehr freuen. Die Deckung von Ferlach hat uns vor Probleme gestellt, die wir nicht optimal lösen konnten. Es war ein Spiel, in dem alles passieren hätte können. Wir waren zwar nicht Top heute, konnten die Partie aber trotzdem gewinnen. Das macht uns derzeit auch stark. Auch das Nachrücken der jungen Spieler macht und breiter, unberechenbarer und dadurch stärker.

Miro Barisic, Co-Trainer SC kelag Ferlach: „Wir haben sehr gut angefangen und unsere Chancen gehaben. Aber immer wieder war Ivan Budalić zur Stellte. Er hatte heute einen überragenden Tag und wir waren nicht so konzentriert. Wir haben zwar weiter Druck gemacht, aber unsere Chancen nicht ausgenutzt.

ERBER UHK Krems vs. SC kelag Ferlach 27:23 (12:9)
Sa., 03. April 2021, 19:30 Uhr
Werfer ERBER UHK Krems: Tobias Auß (6), Sebastian Feichtinger (4), Jakob Jochmann (3), Fabian Posch (3), Oliver Nikic (3), Gunnar Prokop (2), David Nigg (2), Gasper Hrastnik (2), Kenan Hasecic (1), Gabor Hajdu (1)
Werfer SC kelag Ferlach: Izudin Mujanovic (6), Matic Kotar (5), Mathias Rath (4), Peter Keresztes (3), Leander Krobath (2), Dean Pomorisac (2), Blaz Klec (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy