Zum Auftakt der Bonusrunde empfängt der ALPLA HC Hard am Samstag, den 27. März 2021 den SC kelag Ferlach um 18.00 Uhr in der Sporthalle am See. Bei diesem Spiel sind erneut 100 Fans in der Teufelsarena erlaubt, die das Auftaktspiel gegen die Kärntner LIVE mitverfolgen können.

Nach dem ÖHB Cuperfolg des ALPLA HC Hard gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol im Viertelfinale, am 20.03.2021 zu Hause in der Sporthalle am See, haben die Roten Teufel vom Bodensee mit ihrem 24:21 (13:9) Heimerfolg das Ticket für das Halbfinale gelöst. Im ÖHB Cup Semifinale trifft der ALPLA HC Hard somit Ende April (bis 24. April auszutragen, Termin aber noch nicht fixiert) auf den Sieger der noch ausständigen Viertelfinalpartie zwischen SG INSIGNIS Handball WESTWIEN und HSG Holding Graz (20.04.2021, 18.00 Uhr).

Am Samstagabend geht es für den ALPLA HC Hard nun aber zuerst in der nächsten Phase der spusu LIGA Meisterschaft, der Bonusrunde, weiter. Der ALPLA HC Hard beendete die Hauptrunde auf dem dritten Tabellenrang und startet nach der Punkteteilung mit insgesamt 12 Punkten in die Bonusrunde. Die Gäste des SC kelag Ferlach liegen auf dem sechsten Platz und nahmen 9 Punkte mit.

Erst vergangenes Wochenende musste sich die Equipe von Cheftrainer Uros Serbec im ÖHB Cup Viertelfinale gegen Bregenz Handball geschlagen geben, die das Spiel nach der Verlängerung knapp mit 38:36 für sich entschieden haben. Nach dem Ausscheiden aus diesem Bewerb richten die Kärntner ihren Fokus nun zur Gänze auf die Bonusrunde. Aber auch der ALPLA HC Hard hat ein klares Ziel vor Augen: das Selbstvertrauen und den Schwung aus der gewonnenen Viertelfinalpartie gegen Handball Tirol mitnehmen und weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft sammeln und damit die Platzierung in den Top 3 zu halten.

Die letzten Begegnungen der beiden Teams in der spusu LIGA Hauptrunde endete am 12. September 2020 mit einem 25:24 (11:14) Heimsieg für den ALPLA HC Hard, ehe man sich im Duell in Ferlach am 09. Dezember 2020 mit 31:31 (14:16) trennte. Für den ALPLA HC Hard bedeutete dies das erste und zugleich letzte Unentschieden in der laufenden Saison der spusu LIGA Hauptrunde.

Cheftrainer Mario Bjelis wird am Samstag wie zuletzt gegen Handball Tirol mit nahezu einem unveränderten Kader antreten und muss weiterhin auf Ivan Horvat verzichten. Auch der Einsatz von Marko Krsmancic ist noch fraglich. Bei den Gästen aus Kärnten wird Rok Golcar verletzungsbedingt (Fraktur von zwei Mittelhandknochen) fehlen.

Nach dem Auftakt am kommenden Wochenende zu Hause gegen den SC kelag Ferlach geht es für den ALPLA HC Hard gleich Schlag auf Schlag weiter, denn auch die weiteren Spieltermine in der einfachen Bonusrunde, Rückspiele gibt es in dieser Phase in dieser Saison nicht, für den ALPLA HC Hard sind bereits fixiert. Nach der Partie gegen die Kärntner gastieren die Roten Teufel am Ostersonntag, den 4. April (Spielbeginn 20.20 Uhr, LIVE auf ORF SPORT+) beim HC FIVERS WAT Margareten, bevor es bereits drei Tage später, am Mittwoch den 7. April (Spielbeginn 17.00 Uhr, LIVE auf Krone.tv) zum aktuellen Tabellenführer Sparkasse Schwaz Handball Tirol geht. Die letzten beiden Partien in der Bonusrunde gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN (Samstag, 10. April 2021, 18.00 Uhr, LIVE auf LAOLA1) und zum Abschluss gegen den ERBER UHK Krems (Samstag, 17. April 2021, 17.30 Uhr, LIVE auf K19 und LAOLA1) werden wieder in der Sporthalle am See ausgetragen.

Luca Raschle, linker Flügelspieler des ALPLA HC Hard: „Der Sieg im ÖHB Cup vergangenes Wochenende war enorm wichtig für uns, gerade auch weil es ein K.-o.-Spiel war. Mit dem Heimerfolg gegen das Team aus Schwaz, welches die Hauptrunde gewonnen hat, haben wir für die nun beginnende heiße Phase der Meisterschaft ein Ausrufezeichen gesetzt und das nach einer erneut langen Spielpause, das tut schon gut. Wir haben in den letzten Wochen einiges richtig gut erarbeitet und das hat natürlich auch zu einem Aufschwung in der Mannschaft geführt und uns motiviert, um auch weiter Gas zu geben. Der Fokus auf die kommenden fünf Spiele in der Bonusrunde ist klar gesetzt: So viele Spiele wie möglich zu gewinnen, um uns dadurch eine gute Ausgangsposition für die folgenden K.-o.-Spiele zu verschaffen. Vielleicht gelingt es uns ja auch noch, einen Platz gut zu machen, das muss auch unser Anspruch sein. Zum Auftakt gegen Ferlach werden wir am Samstag auf jeden Fall versuchen, das Tempo hochzuhalten. Sie sind im Moment super in Form und haben im Cup gegen Bregenz eine gute Leistung gezeigt und letztlich nur knapp verloren. Wir werden wieder alles geben und höchstmotiviert in die Partie gehen.“

ALPLA HC Hard vs. SC kelag Ferlach
Sa., 27. März 2021, 18:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy