Der ERBER UHK Krems erkämpfte sich einen souveränen und ungefährdeten Sieg über Bregenz Handball.

Nach dem siegreichen Spiel letzte Woche gegen den HC LINZ AG, bestritt der ERBER UHK Krems auch das Heimspiel gegen Bregenz Handball ohne Zuseher. Für die Vorarlberger lief Marko Tanasković wieder in der spusu LIGA auf, Krems musste auf Kapitän Marko Simek auf dem Spielfeld verzichten.

Der UHK begann druckvoll und Fabian Posch holte sofort den ersten Siebenmeter heraus, welchen Jakob Jochmann prompt verwandelte. Ivan Budalić hielt den ersten Wurf der Bregenzer und im Gegenzug stellte Aleksandar Glendža auf 2:0. In der 5. Minute traf Gunnar Prokop zum 4:1, ein Start nach Maß für die Wachauer. Krems blieb im Angriff druckvoll und gefährlich von der Aufbaureihe. Die Gäste bekamen dies nicht in den Griff und Gašper Hrastnik traf zum 8:4 (12. Minute). Eben dieser musste dann aber zwei Minuten auf die Bank. Die Mannschaft ließ sich jedoch nicht aus dem Tritt bringen und Kenan Hasecic netzte zum 10:5 ein.

Das Spiel entwickelte sich zu einem rasanten und spannenden Schlagabtausch. Die Vorarlberger hielten druckvoll dagegen der UHK behielt jedoch die Oberhand, Oliver Nikic und Fabian Posch stellten nach 20 Spielminuten auf 13:9. Mit einem Treffer von der Siebenmeter-Linie erhöhte Jakob Jochmann auf 15:10 und gleich darauf folgte das +6 von Aleksandar Glendža. Der gelb-rote Angriff hatte jedoch noch nicht genug. Fabian Posch traf zum 18:11 (26. Minute). Bei Bregenz musste Josip Jurić-Grgić nach der dritten Zeitstrafe mit Rot vom Feld. Lukas Domevscekentschärfte im letzten Angriff einen Strafwurf von Bregenz und die Mannschaften gingen mit 19:13 in die Kabinen. Eine sehr starke erste Halbzeit des ERBER UHK Krems.

Bregenz Handball begann mit Lukas Frühstück als vorgezogen Verteidiger und wollte den UHK dadurch verunsichern. Das Spiel wurde jedoch ruppiger und auf beiden Seiten mussten Spieler auf die Strafbank. In der 34. Minute setzte Gunnar Prokop den ersten Ball in der zweiten Halbzeit hinter die Torlinie zum 20:13. Auf der Gegenseite parierte Ivan Budalić zwei Würfe der Bregenzer und im Gegenzug stellte David Nigg auf 21:13. Zu viel für Bregenz, Markus Burger nahm sein erstes Time-Out.

Den Gästen gelang dann zwar ein Treffer, Gašper Hrastnik stellte aber sogleich den Abstand mit 22:14 wieder her. Die Wachauer agierten sehr kompakt in der Abwehr und ließen wenig zu. Bregenz stabilisierte sich in einer hektischen Phase der Gastgeber, stelle auf 25:19 konnte aber nicht wirklich aufschließen.

Mit einem Traumtor ins Kreuzeck durch Oliver Nikic zum 27:20 wurden die letzten zehn Minuten eingeläutet. In der Schlussphase konnten Lukas Nikolic und Igor Vuckovic wichtige Erfahrungen in der spusu LIGA sammeln, David Schopp stellte sich mit einem Treffer vom rechten Flügel ein. Schlussendlich feierte der ERBER UHK Krems mit 32:25 einen souveränen und ungefährdeten Sieg über Bregenz Handball. Sicherlich die stärkste Partie für die Wachauer in der Saison, für die Jakob Jochmannsogar einen Zahn geben musste.

Jakob Jochmann, ERBER UHK Krems: „Sicher unsere beste Saisonleistung. Vor allem die erste Halbzeit war überragend und der Grundstein für den Sieg. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann nicht nervös machen lassen und die Partie gut und sicher heimgespielt. Wir haben uns top vorbereitet und eine sehr gute Traingswoche gehabt. Dadurch sind wir mit einem guten Gefühl ins Match gegangen und konnten so unsere Leistung bringen. Das wollen wir jetzt in die kommenden Wochen und Spiele mitnehmen.“

Florian Mohr, Bregenz Handball: „Wir haben in der ersten Halbzeit versagt und viel zu viele leichte einfache Tore bekommen, auf die wir uns eigentlich vorbereitet haben. In der zweiten Halbzeit haben wir einige Chancen vergeben, so haben wir heute den Rückstand nicht mehr aufholen können.“

8. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

ERBER UHK Krems vs. Bregenz Handball 32:25 (19:13)
Sa., 24. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Werfer ERBER UHK Krems: Jakob Jochmann (8), Gasper Hrastnik (6), Gunnar Prokop (4), Fabian Posch (3), Aleksandar Glendza (3), Oliver Nikic (2), Lukas Nikolic (1), Tobias Auß (1), Kenan Hasecic (1), David Schopp (1), Gabor Hajdu (1), David Nigg (1)
Werfer Bregenz Handball: Marko Tanaskovic (7), Lukas Frühstück (4), Marijan Rojnica (4), Povilas Babarskas (2), Alexander Wassel (2), Dian Ramic (2), Matthias Brombeis (1), Nico Schnabl (1), Josip Juric-Grgic (1), Florian Mohr (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy