Um 17.30 Uhr, live auf LAOLA1, erfolgt in der Handball Arena Bregenz das nächste Heimspiel des Rekordmeisters. Nach dem Unentschieden auswärts gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN heißt der kommende Gegner SC kelag Ferlach. Die Kärntner, die ihr letztes Match gegen den ERBER UHK Krems ganz knapp mit 31:30 gewinnen konnten, belegen im Moment mit sechs Punkten den 3. Platz der spusu LIGA.

Mit einem Sieg könnte Bregenz Handball die Ferlacher in der Tabelle überholen. Nico Schnabl: „Wir werden am kommenden Samstag nach den beiden Heimniederlagen gegen Hard und die Fivers alles daransetzen, vor unserem Publikum die nächsten zwei Punkte zu holen. Klar ist aber auch, dass Ferlach auf keinen Fall zu unterschätzen ist, das haben sie in dieser Saison schon bewiesen. Wenn es uns gelingt, die gute Leistung, die wir über große Teile beim Spiel gegen Westwien gezeigt haben, mitzunehmen und wir die restliche Woche gut nutzen, um uns auf Ferlach einzustellen, werden wir gegen die Kärntner gewinnen.“

Die Operation, der sich Ante Esegovic wegen seines Kreuzbandrisses unterziehen musste, ist am Mittwoch gut verlaufen. Esegovic beginnt jetzt mit der Reha, um so schnell wie möglich wieder fit zu werden. Allerdings wird er in dieser Saison Bregenz Handball nicht mehr zur Verfügung stehen können.

Marko Tanaskovic wechselt zu Bregenz Handball
Wie der Rekordmeister am gestrigen Freitag vermeldete, wechselt der langjährige Hard-Spieler Marko Tanaskovic mit sofortiger Wirkung vom HC Hohenems zu Bregenz Handball. Erstmals im gelben Dress wird der 35-Jährige im Spiel gegen den ERBER UHK Krems am 24. Oktober zu sehen sein.

7. Spieltag spusu LIGA Hautprunde

Bregenz Handball vs. SC kelag Ferlach
Sa., 17. Oktober 2020, 17:30 Uhr
Live auf LAOLA1
spusu LIGA Matchcenter
spusu LIGA Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy