Die HSG Holding Graz trifft am Samstagabend, 19:00 Uhr, in der dritten spusu LIGA Runde zuhause auf Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Bisher ohne Punkteverlust reisen die Tiroler am Wochenende in den Raiffeisen Sportpark Graz. 

Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat Sparkasse Schwaz Handball Tirol nach den ersten beiden spusu LIGA Runden noch eine weiße Weste. Gegen Bregenz Handball zuhause und zum Auftakt beim ERBER UHK Krems konnten die Tiroler gleich zwei Mal gewinnen. Der perfekte Saisonstart ist wohl auf den breiten Kader zurückzuführen. Mit Richard Wöss, Sebastian Spendier, Alexander Wanitschek und Neo-Tiroler Gerald Zeiner spielen gleich vier österreichische Nationalteamspieler in Schwaz, zudem spielt Rückkehrer und Torwart Aliaksei Kishou im weißrussischen Nationalteam. 

Ein harter Brocken, der am Samstag auf die HSG Holding Graz zukommt. Nach dem gelungen Heimauftaktsieg möchte man aber auch gegen das Team von Frank Bergemann zwei Punkte holen. „Der Sieg gegen Linz war sehr gut für unser Selbstvertrauen. Die Burschen haben vorne und hinten bis auf die ersten zehn Minuten in Hälfte zwei alles umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. Gegen Tirol wollen wir perfekt vorbereitet ins Spiel starten und versuchen die zwei Punkte bei uns zu behalten“, so HSG Holding Graz Trainer Romas Magelinskas

Alle Spieler der HSG sind wieder fit und Romas Magelinskas kann nach der verletzungsbedingten Zwangspause auch wieder auf Jozsef Albek, der letzten Sonntag nach neun Monaten sein Comeback feierte, zurückgreifen. 

Adler sind in Graz gefordert
Der Saisonbeginn ist ganz nach Wunsch der Tiroler Adler verlaufen, nach dem Auftaktsieg in Krems konnte zuletzt nach hartem Kampf auch Bregenz Handball in der heimischen Osthalle bezwungen werden. Mit vier Punkten steht Sparkasse Schwaz Handball Tirol auf dem zweiten Tabellenrang, da Leader HC FIVERS Margareten eine etwas bessere Tordifferenz
aufweist.

Nun gilt es, die gute Form in zwei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen zu bestätigen. Zunächst geht es am Samstag nach Graz, am 25. September nach Linz. „Wir haben uns bisher stark präsentiert, zwei Siege zum Start tun natürlich richtig gut; aber darauf wollen wir uns ja nicht ausruhen. Bislang haben wir die Spiele über unsere Deckungs- und Torhüterleistungen gewonnen, das wirkt alles schon sehr eingespielt. Optimierungsbedarf haben wir sicher noch im Umschaltspiel und in der Chancenverwertung“, erläutert HT-Neuzugang Gerald Zeiner.

Die nächste Hürde ist die HSG Holding Graz – ein unangenehmer Gegner, mit dem die Tiroler in der Vergangenheit immer wieder Probleme hatten. Die Steirer verloren ihr erstes Spiel in Bregenz mit 26:29, bezwangen zuletzt aber Linz zuhause mit 25:22. „Bei Graz geht jeder Impuls von der Rückraumreihe rund um Nemanja Belos und Rok Skol aus – wir müssen unterbinden, dass sie ins Spiel kommen und dafür erneut eine kompakte Defensive stellen“, so Zeiner.

Ticketinfo
Tickets für das Spiel können vorab über Ticketmaster erworben werden. Aufgrund der großzügigen Flächen im Raiffeisen Sportpark Graz ist es möglich Tickets an der Abendkasse zu bekommen. Die Kasse wird von 18:00 bis 18:45 Uhr geöffnet sein. Um Warteschlangen zu vermeiden wird darum ersucht, dass alle Fans ihre Tickets im Vorverkauf online über  Ticketmaster erwerben. Einlass ab 18:00 Uhr.

3. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

HSG Holding Graz vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol
Sa., 19. September 2020, 19:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
spusu LIGA Ticketshop

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy