Im Februar 2019 folgte Dominik Beier, spusu LIGA Vizepräsident Sponsoring & Medien, auf Werner Becher als Sprecher des Vorstands bei Interwetten. Nach knapp zwei Jahren verlässt der 28-Jährige das Unternehmen.

Vor wenigen Tagen gab Dominik Beier bekannt, dass er mit Jahresende Interwetten wieder verlassen werde. Grund sind verschiedene Auffassungen, in welche Richtung sich das Unternehmen weiterentwickeln soll, wie er selbst angibt. "Von beiden Seiten ist es eine positive Trennung, es herrscht Dankbarkeit für die zwei erfolgreichsten Jahre der Unternehmensgeschichte“, streicht Dominik Beier hervor.

Als Chief Executive Officer (CEO) hatte er einen maßgeblichen Anteil daran, dass Interwetten im vergangenen Jahr erstmals in der dreißigjährigen Unternehmensgeschichte einen Bruttoumsatz von mehr als zwei Milliarden Euro erzielen konnte. In den Jahren 2019 und 2020 wurden jeweils Rekordumsätze erzielt. Darüber hinaus konnte unter seiner Führung auch die Profitabilität des Sportwettenanbieters gesteigert werden. Ein wichtiger Teil der Kommunikationsstrategie von Interwetten war dabei das Thema Sportsponsoring.

In den kommenden Monaten wird sich Dominik Beier auf eine professionelle und reibungslose Übergabe konzentrieren. "Danach werde ich mich neu orientieren und diverse Gespräche führen. Grundsätzlich bin ich für alles offen, sofern das Umfeld, die Vision und das Team interessant sind“, so Dominik Beier.
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy