Das attraktivste, aber auch schwerste Los, attestierte man Benfica Lissabon, der portugiesischen Startruppe, nach der Auslosung. Auswärts unterlag man dank eines starken Finish nur 26:28, wahrte damit die Chance auf die Sensation. Und diese sollte auch folgen: der HC FIVERS WAT Margareten besiegt Benfica Lissabon zuhause mit 38:34 und zieht damit in die nächste Runde der EHF European League ein!

Was für ein Abend für die FIVERS! Das gesamte Team wuchs gegen die Startruppe von Benfica Lissabon über sich hinaus. Wolfgang Filzwieser avancierte zur Mauer, Marin Martinovic und Lukas Hutecek waren mit je 7 Treffern beste Werfer, rotierten, bewahrten den Überblick und trafen im richtigen Moment die richtige Entscheidung.

Nach der 26:28-Auswärtsniederlage lebte die Hoffnung auf die große Sensation. Das Ziel vor Spielbeginn war klar festgelegt: alles rein werfen, sich bestmöglich präsentieren und am Ende schauen was die Anzeigetafel herzeigt. Diese sollte nach 60 Spielminuten für strahlende Gesichter in der Sporthalle Margareten sorgen. 38:34-Sieg und damit Aufstieg in die nächste Runde.

Bereits zur Halbzeit lagen die FIVERS fünf Tore voran (18:13), ließen nach Seitenwechsel die Portugiesen nie herankommen. „Es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht“, brachte es da Marin Martinovic auf den Punkt.

Und auch einer der großen Matchwinner, Wolfgang Filzwieser, strich die Mannschaftsleistung heraus: „Wir haben den Kampf angenommen, haben super begonnen und uns in einen Lauf gespielt. Unser Fokus liegt auf der Meisterschaft, aber das Zuckerl Europacup nehmen wir gerne mit.“

Mit dem Sieg im spusu LIGA-Supercup vergangenen Mittwoch, eine perfekte erste Woche für die FIVERS, und das nach einer durchwachsenen Vorbereitung, woran auch Lukas Hutecek erinnert: „Eine Mannschaft mit so vielen Superstars zu schlagen, macht mich stolz. Vor allem nach der schweren Vorbereitung. Wir sind eine junge, freche Mannschaft, wollen jeden Gegner schlagen, haben Respekt, sind aber nicht nervös.“

Apropos Superstars: Ole Rahmel zollte den FIVERS nach dem Spiel Respekt, attestierte den Margaretnern, einfach die bessere Mannschaft gewesen zu sein: „Glückwunsch an die FIVERS. Die bessere Mannschaft über 60 Minuten hat gewonnen und ich wünsche den FIVERS noch viel Erfolg für den weiteren Turnierverlauf. Wir waren heute einfach nicht bereit.“

EHF European League
FIVERS vs. Benfica Lissabon
GESAMTSCORE: 64:62

Sa. 05.09.20 / Rückspiel
HC FIVERS WAT Margareten vs SL Benfica 38:34 (18:13)
Matchreport

Sa. 29.08.20 / Hinspiel
SL Benfica vs HC FIVERS WAT Margareten 28:26 (15:12)
Matchreport

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy