Dienstagvormittag erfolgte in Wien die Auslosung der zweiten Runde im EHF European Cup, dem Nachfolgebewerb des Challenge Cup. Mit dem SC kelag Ferlach und der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gehen darin zwei spusu LIGA-Teams an den Start. Die Kärntner werden ihr Europapokaldebüt in Tschechien beim HCB Karvina geben, WESTWIEN hat zum Auftakt gegen den italienischen Vertreter Cassano Magnago Heimrecht. Die Hinspiele gehen am 14./15. November in Szene, die Retourmatches steigen eine Woche später.

Zum Zeitpunkt des covidbedingten Meisterschaftsabbruchs, stand der SC kelag Ferlach auf Rang 4 in der Tabelle der Bonusrunde, erspielte sich somit aus eigener Kraft die erstmalige Teilnahme an einem internationalen Bewerb. Die Vorfreude bei den Kärntnern ist groß, zumal man sich auch über das attraktive Los freut. Walter Perkounig, Obmann SC kelag Ferlach: "Karvina ist mit Abstand der bekannteste tschechische Verein, ein sehr interessantes Los. Bis zu dem Duell steht für uns jetzt noch die am Wochenende beginnende Meisterschaft im Vordergrund. Dann werden wir uns intensiv mit unserem Gegner auseinandersetzen und uns auf das Spiel vorbereiten. Karvina ist definitiv ein starker Gegner. Ich denke, es ist für uns kein Nachteil, dass wir das Hinspiel auswärts bestreiten.

„Ein sehr interessantes Los“, attestiert auch WESTWIEN-Cheftrainer Michael Draca dem European Cup-Gegner Cassano Magnago. „Wir treffen auf einen eher unbekannten Gegner und werden uns sehr genau auf diese Partien vorbereiten“. Manager Conny Wilczynski sieht den Duellen optimistisch entgegen: „Cassano ist sicher ein attraktives Los. Auch wenn wir noch wenig Informationen über unseren Gegner haben, dürfen wir uns, glaube ich, berechtige Chancen auf den Aufstieg machen. Wir freuen uns schon auf den internationalen Vergleich!“

51 Teams haben für den European Cup genannt, 38 davon steigen in Runde zwei – die erste Runde entfällt – ein, 13 Mannschaften sind für das Sechzehntelfinale gesetzt. Darunter auch der neue Klub von ÖHB-Teamtorhüter Thomas Bauer, AEK Athen. 

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy