Rechtzeitig zum Trainingsauftakt begrüßt man im weststeirischen Handballlager den 24-jährigen Linkshänder Ilija Petrovic.Ilija musste sich am Montag, so wie alle anderen Spieler des Kaders der Kampfmannschaft, der Corontestung unterziehen und konnte erfreulicherweise ebenso ein negatives Testergebnis vorweisen, wie auch der Rest der Mannschaft.

Während man sportlich in den letzten Monaten wenig aktiv beitragen konnte, war man am Spielersektor umso aktiv. Man trennte sich nach drei Jahren im Dress der HSG von Filip Bonic und suchte einen Spieler der sowohl in Angriff als auch in der Abwehr zusammen mit Djurdjevic und Stojanivic agieren kann. Diesen Spieler fand man in Ilija Petrovic, der mit seinen 24 Jahren absolut in die Altersstruktur mit den Eigenbauspielern passt.

Der Neuzugang hat in der Saison 2016/2017 im EHF Cup bei RK Metaloplastika Sabac internationale Luft geschnuppert und auch seine Trainingsmoral ist bewundernswert. Trainingspausen kennt der Serbe nicht – wenn Handballpausen am Programm stehen, nutzt Ilija die trainingsfreie Zeit für individuelle sportliche Einheiten und sticht mit dieser Einstellung nochmals heraus.

Ilija Petrovic: „Ehrlich gesagt bin ich sehr glücklich. Mit großer Ungeduld habe ich darauf, gewartet mit meinen neuen Teamkollegen zu trainieren und zu spielen, um das Trikot dieses Clubs zu tragen. Ich möchte der Clubleitung und dem Trainer Vladimir Vujovic für das Vertrauen danken. Mit ein wenig Glück und Gesundheit und gutem Trainingserfolg werden wir als Team sicher einige Erfolge feiern und ich werde im Training und in den Spielen mein Bestes geben.“
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy