Ganz nach dem Motto „Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist“ setzt EMERISIS auf umfassende Beratung, Schulung und Training. Emerisis – der Name setzt sich übrigens aus den beiden Worten „Emergency“ und „Crisis“ zusammen bietet mit fundiertem Wissen Unterstützung, ein integriertes Sicherheits- und Krisenmanagement für Unternehmen und Organisationen aufzubauen bzw. weiterzuentwickeln. Damit die Krise nicht das Ende des Unternehmens besiegelt, sondern das Unternehmen gestärkt daraus hervorgeht. Der Geschäftsführer Wolfgang Lehner spricht über die Herausforderungen der Corona-Krise für Unternehmen und Organisationen…

Welchen Herausforderungen musstet ihr euch in den vergangenen Wochen stellen und was erwartet ihr für die kommenden Wochen? 
Wolfgang Lehner: "Krisenmanagement ist unser Tätigkeitsfeld, daher waren wir in den letzten Wochen stark Seite an Seite mit unseren Kunden tätig um die Herausforderungen rund um die aktuelle Situation rund um Corona zu meistern. Von der Beratung des Krisenstabs des Unternehmens, der Erstellung von Krisenstrategien bis zur Unterstützung von Presseaussendungen hatten wir alle Hände voll zu tun. Bei vielen Unternehmen startet gerade der Wiederanlauf, die Rückkehr in den Geschäftsalltag von Kurzarbeit, Home-Office, Betriebsschließungen und Co. Da wird es auch in den nächsten Wochen Unterstützung in / für die Unternehmen brauchen. Auch in der Umsetzung von „neuen“ Sicherheitskonzepten für Veranstaltungen. Wir stehen unseren Kunden da mit Rat und Tat zur Seite."

Seit vielen Jahren sind Sie sehr aktiv im Sportsponsoring, im Speziellen im Handball. Wie beurteilen Sie die aktuelle Lage im Sport? 
Wolfgang Lehner: "Wir sind nun schon seit drei Jahren Partner der Union Sparkasse Korneuburg. Der Sport, speziell Mannschaftssportarten, sind sicherlich neben dem Tourismus und der Veranstaltungsbranche stark von den Einschränkungen betroffen. Viele Unternehmen und Organisationen hat es unvorbereitet getroffen. Die Auswirkungen durch Corona, speziell in der Wirtschaft, werden sich in den nächsten Wochen und Monaten erst zeigen. Wir rechnen damit, dass einige Unternehmen und Organisationen die Krisen durch finanzielle Einbußen nicht überleben werden. Für uns, als Gesellschaft, wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis wir wieder in der Normalität angekommen sind."

Wie für viele Branchen ist die aktuelle Situation auch für viele Sportarten, Ligen und Vereine existenzgefährdend. Enge und langjährige Partnerschaften wie jene zwischen Emerisis und der Union Sparkasse Korneuburg bilden gerade in Ausnahmesituationen das notwendige Fundament. Sind Sponsoren, Gönner, etc. wichtiger denn je? Wie sehen Sie die Verantwortung? 
Wolfgang Lehner: "Anderen zu helfen, egal in welcher Form – das ist unsere Passion und dafür sind wir mit unserem Unternehmen angetreten. Gerade in schwierigen Zeiten sind verlässliche Partner der Fels in der Brandung. Die Auswirkungen der Krise werden Unterstützung, auch in finanzieller Form, in vielen Bereichen benötigen. Daher unterstützen wir nach wie vor den Handballsport in Korneuburg – auch in schwierigen, herausfordernden Zeiten."

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy