Auftakt für die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN in der spusu LIGA Qualirunde. Dabei genießt man am morgigen Sonntag gegen die HSG Remus Bärnbach/Köflach Heimvorteil.
 
Nach dem starken Spiel im Cup gegen den HC LINZ AG und dem damit verbundenen Aufstieg ins Viertelfinale, gehen die Glorreichen Sieben mit viel Selbstvertrauen in das erste Spiel der Quali-Runde. Neun Punkte hat man in das Frühjahr mitgenommen, hatte in der ersten Runde im neuen Jahr noch spielfrei. Der Gegner aus der Steiermark zeigte sich zum Auftakt in guter Form und konnte sich gegen Bregenz mit 29:25 durchsetzen. Die bisherigen Saisonduelle sprechen für die Mannschaft von Cheftrainer Roland  Marouschek -  sowohl auswärts (24:31) als auch zu Hause (33:27) fuhren die Westwiener klare Siege ein.
Samuel Kofler: „Bärnbach hat letztens in der Liga gegen Bregenz gewonnen, wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen sie zu unterschätzen. Ich bin mir aber sicher, wenn wir die guten Dinge aus dem Cup-Spiel in Linz mitnehmen und wieder aufs Spielfeld bringen, werden wir zu Hause die zwei Punkte holen."

2. Spieltag spusu LIGA Qualirunde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach
So., 09. Februar 2020, 18:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
spusu LIGA Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss