Ein einziger Punkt reicht dem SC kelag Ferlach um aus eigener Kraft die Teilnahme an der Bonusrunde zu fixieren. Die größten Chancen in den letzten beiden Runden hat man diesen Freitag auswärts bei der HSG Remus Bärnbach/Köflach, denn zum Abschluss geht es für die Kärntner zu den FIVERS. Doch der zweifache Meister wird sich mit aller Macht dagegenstemmen, auch um das schlechteste Ergebnis seit elf Jahren zu vermeiden.

Die Kärntner wollen ihr ganz persönliches Wintermärchen schreiben. Ein einziger Punkt reicht, um sich erstmals für die Bonusrunde zu qualifizieren. Das soll gleich diesen Freitag auswärts bei der HSG Remus Bärnbach/Köflach fixiert werden. Dann würde man zum Abschluss gegen die FIVERS nochmals so richtig befreit aufspielen.

Die HSG Remus Bärnbach/Köflach hält bislang bei zwei Siegen. Dieses Konto soll zum Abschluss aufgebessert werden um nicht für die schlechteste Punkteausbeute seit elf Jahren zu sorgen! 

Milan Vunjak, Trainer HSG Remus Bärnbach/Köflach: „Wir schaffen es eben nicht die Leistung, die notwendig wäre um wieder einmal anzuschreiben, über 60 Minuten zu erbringen. Unsere Mannschaft arbeitet aber dennoch in jedem Training gut und lässt sich nicht hängen. Dies ist trotz des Tabellenstandes ein richtiges Signal."

17. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. SC kelag Ferlach
Fr., 13. Dezember 2019, 19:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss