In exakt einem Monat, am 9. Jänner 2020, erfolgt in Graz der Anpfiff zur größten Handball EURO aller Zeiten. Einen Tag später starten auch Nikola Bilyk & Co. ins Turnier. Mit den Spielern aus der heimischen spusu LIGA wird Teamchef Aleš Pajovič vor Weihnachten nochmals intensiv arbeiten. Dafür ist nun auch der 16 Mann umfassende Kader bekannt.

Während uns die längste Nacht und der kürzeste Tag am 21. Dezember erst bevorsteht, werden die Tage für Teamchef Aleš Pajovič aktuell immer länger und die Nächte kürzer. Für das gesamte Betreuerteam hat die heiße Phase längst begonnen. Vergangene Woche hieß es bereits "Rien ne va plus - nichts geht mehr". Am 5. Dezember musste man den 28 Mann Kader an die EHF übermitteln. Ausschließlich aus diesen 28 Spielern kann sich der finale 16 Mann Kader für die EHF EURO 2020 zusammensetzen. Pro Turnierphase (Vorrunde, Hauptrunde, Finale) dann darf nochmals je zweimal gewechselt werden. Ebenfalls ausschließlich mit Spielern aus dem 28 Mann Kader. Per Videostudium werden auch die Gegner in der Vorrunde bei der Heim-EURO, Tschechien, die Ukraine und Nordmazedonien, bereits durchleuchtet.  

Mit 16 Spielern aus der heimischen spusu LIGA geht Teamchef Aleš Pajovič nun in die nächste Vorbereitungsphase zur EHF EURO 2020. Von 16. bis 22. Dezember ist die Auswahl in Schielleiten zusammengezogen, zwei Trainings pro Tag stehen am Programm. Von 26. bis 29. Dezember tritt das Nationalteam neuerlich zusammen, dann bereits mit den Schweiz-Legionären Sebastian Frimmel und Lukas Herburger, sowie Portugal-Legionär Thomas Bauer. Ab 1. Jänner startet dann die finale Vorbereitung auf die Heim-EURO mit Kapitän Nikola Bilyk und den weiteren Deutschland-Legionären.

Insgesamt ein straffer Zeitplan, bei dem nun jede Minute zählt. Über den gesamten Herbst konnte man dem Teamchef die Gelegenheit zur Kurz-Trainingslehrgängen einräumen. Am 15. Dezember endet die Hauptrunde in der spusu LIGA. Für die in der heimischen Liga engagierten Nationalteamspieler zählt dann nur noch die EURO.

Bereits mit Beginn des finalen Trainingslehrgang am 1. Jänner wird der Kader auf insgesamt 18 Mann reduziert, kurz vor Beginn der EURO dann nochmals auf 16 Mann. 

Am 6. Jänner bestreitet man das einzige und letzte Testspiel in der Wiener Stadthalle gegen den zweifachen Europameister Deuschland.

Tickets für das Spiel sind über den ÖHB-Ticketshop bereits erhältlich.

Kader Trainingslehrgang Schielleiten, 16. - 22. Dezember 2019

Nr.

Name

Vorname

Verein

Geb.Dat.

Größe

Gewicht

Spiele

Tore

Pos

9

BRANDFELLNER

David

Fivers WAT Margareten

20.11.1992

179 cm

82 kg

9

12

RW

24

DICKER

Daniel

HSG Holding Graz

05.06.1995

199 cm

104 kg

11

10

LB

40

EICHBERGER

Thomas

HSG Holding Graz

20.08.1993

195 cm

104 kg

3

0

GK

18

HOCHLEITNER

Armin

Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL

21.02.1994

194 cm

90 kg

0

0

RB

72

HUTECEK

Lukas

Fivers WAT Margareten

02.07.2000

190 cm

96 kg

0

0

LB

60

JOCHMANN

Jakob

Erber UHK Krems

02.10.1993

178 cm

86 kg

6

10

CB

35

JURIC

Antonio

ASKÖ HC Neue Heimat

24.11.1997

196 cm

105 kg

0

0

PV

16

KAIPER

Florian

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

26.05.1995

186 cm

81 kg

2

0

GK

15

POSCH

Fabian

Erber UHK Krems

05.01.1988

198 cm

110 kg

101

158

PV

31

PRATSCHNER

Julian

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

29.12.1996

190 cm

88 kg

10

16

LW

44

RANFTL

Julian

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN

17.02.1996

184 cm

79 kg

16

18

RW

10

SPENDIER

Sebastian

Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL

17.12.1996

190 cm

90 kg

10

5

CB

55

WAGNER

Tobias

Fivers WAT Margareten

26.03.1995

198 cm

125 kg

47

80

PV

29

WANITSCHEK

Alexander

Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL

20.03.1990

180 cm

72 kg

5

7

LW

28

ZEINER

Gerald

Alpla HC Hard

28.06.1988

190 cm

90 kg

45

99

CB

30

ZIVKOVIC

Boris

Alpla HC Hard

02.05.1992

195 cm

90 kg

24

26

RB

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss