Die HSG Holding Graz trifft am 12. Spieltag der spusu LIGA Hauptrunde am Sonntag zuhause auf den ALPLA HC Hard. Gegen die ersatzgeschwächten Vorarlberger will das Team von Damir Djukic den vierten Sieg in Folge feiern. Neben dem Duell der beiden Mannschaften kommt es auch zum Familienduell zwischen HSG Holding Graz Chef Michael Schweighofer und seinem Sohn Lukas. Für Studenten gibt es am Spieltag ein besonderes Special, zum Kauf des Tickets gibt es ein Bier und einen Burger oder ein Pizzastangerl gratis.

Während die HSG Holding Graz in den letzten drei Spielen wichtige Erfolge feiern durfte, musste der ALPLA HC Hard gleich drei Niederlagen in Folge hinnehmen. Unerwartet verlor man zweimal zuhause und musste sich dann auch noch beim Aufsteiger HSG Remus Bärnbach/Köflach in letzter Sekunde mit 26:27 geschlagen geben. Trotz des derzeitigen Tiefs weiß HSG Trainer Damir Djukic über die Qualitäten der Vorarlberger Bescheid: „Hard plagen derzeit Verletzungssorgen, das zeigte sich auch in den letzten Runden. In meinen Augen haben sie aber die breiteste Bank der Liga, die die vielen Verletzungen gut kompensieren kann. Ich bin mir sicher, dass die Gäste am Sonntag alles geben werden und mit aller Kraft die Punkte mit nachhause nehmen wollen. Mein Team hat jedoch gerade in der letzten Runde gezeigt, was trotz unserer beiden Verletzten Thomas Eichberger und Matjaz Borovnik in uns steckt. Wir können derzeit gegen jeden gewinnen und werden am Sonntag alles dafür geben, den vierten Sieg in Folge und den ersten in der Klubgeschichte gegen Hard überhaupt feiern zu dürfen!“

Anders als zum Saisonstart startete die HSG Holding Graz deutlich besser in die spusu LIGA Rückrunde. In nur drei Tagen konnte man zwei Spiele gewinnen und damit ganz wichtige vier Punkte sammeln. „Nach dem intensiven vergangenen Wochenende konnten wir am freien Montag unsere Tanks wieder füllen, seit Dienstag bereiten wir uns nun intensiv auf das Spiel gegen Hard vor. Unser Ziel ist es am Sonntag den vierten Sieg in Folge zu feiern. Wir wissen, dass wir das Zeug dazu haben und auch gegen die Großen der Liga punkten können“, so Stephan Jandl vor dem bevorstehenden Spiel. 

Ein besonders intensives und emotionales Spiel wird es für Clubmanager Michael Schweighofer, zuhause trifft er auf Sohn Lukas, der in der vergangenen Saison, nach 15 Jahren im Klub an den Bodensee zum ALPLA HC Hard wechselte.

Gemeinsam mit dem Raiffeisen Sportpark Graz und dem Sägewerk Sport lädt die HSG Holding Graz zum Studenten-Special: Am Sonntag gibt es zu jedem Studententicket um €12 ein Bier und einen Burger oder ein Pizzastangerl gratis am Kiosk des Sägewerks. (Ticket nur gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises, einzulösen am Kiosk des Sägewerk Sport im Raiffeisen Sportpark Graz!)

Hard will gegen Graz Trendwende einleiten
Nach drei Niederlagen in Folge wollen die fünftplatzierten Vorarlberger in der Steiermark die Trendwende schaffen. Dies ist jedoch alles andere als eine leichte Aufgabe für die Schützlinge von Cheftrainer Klaus Gärtner. Denn neben den langzeitverletzten Dominik Schmid, Gerald Zeiner und Nejc Zmavc dürfte auch noch Tine Poklar (Oberschenkelzerrung) ausfallen. Der Slowene konnte diese Woche nicht trainieren. Zudem sind Boris Zivkovic und Max Hermann immer noch stark erkältet und dementsprechend geschwächt

Aber auch der Tabellensiebte aus Graz, der nur noch zwei Punkte hinter den Hardern liegt, muss auf Torwart Thomas Eichberger und Linkshänder Matjaz Borovnik verzichten. Dennoch strotzen die Steirer nach drei Siegen hintereinander nur so voller Selbstvertrauen und sind auf den überhaupt ersten Sieg gegen die Roten Teufel vom Bodensee aus. In der Hinrunde feierten die Harder einen knappen 32:30 (17:14)-Heimerfolg.

„Wir wissen, um was es geht“, sagt Hard-Coach Klaus Gärtner vor dem richtungsweisenden Wochenende. „Wir brauchen nach den zuletzt unglücklichen Auftritten endlich ein Erfolgserlebnis. Die Mannschaft versucht ihr Möglichstes“, ist der 44-Jährige überzeugt. „Zuletzt fehlten uns sechs Stammspieler. Wir haben zwar einen breiten Kader, können ihn aber derzeit nicht nutzen. Auch Meister Krems hat heuer schon drei Heimspiele verloren, und da fehlte mit Gabor Hajdu jedoch nur ein Akteur.“

In der englischen Woche geht es am Mittwoch gleich weiter. Da hat der ALPLA HC Hard um 19 Uhr den HC LINZ AG in der Sporthalle am See zu Gast. Am darauffolgenden Sonntag (12 Uhr) steht das Hinspiel in der dritten EHF-Cup-Qualifikationsrunde bei Liberbank Cuenca in Spanien an. 

12. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

HSG Holding Graz vs. ALPLA HC Hard
So., 10. November 2019, 19:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss