Von der 15. Minute bis zur 54. durchgehend geführt, am Ende aber doch noch verloren. Der SC kelag Ferlach fightet sich vor Heimpublikum gegen den HC FIVERS WAT Margareten nach zwischenzetilichem Fünftorerückstand, zurück, kann in der Schlussphase die Gäste zu Fehlern zwingen und gewinnt 26:25. Die Kärntner schieben sich damit in der Tabelle auf Platz zwei, lediglich einen Punkt hinter die FIVERS.

Es war ein von der ersten Minute an kampfbetontes Spiel auf beiden Seiten. Bei den Gästen aus Wien zeichnete sich ein ums andere Mal Wolfgang Filzwieser im Tor aus. Das nutzten die FIVERS um bis zur 21. Minute auf 11:7 davonzuziehen. Einen Treffer konnte Ferlach bis zur Halbzeit noch aufholen, ging mit einem Dreitorerückstand in die zweiten 30 Minuten.

Auch änderte sich am Spielverlauf zunächst wenig. Immer wieder war Wolfgang Filzwieser zur Stelle, was die FIVERS mit schnellen Gegenstößen nutzten um auf 21:16 zu stellen. Plötzlich erwachte die Ferlacher Deckung wie aus dem Dörnröschenschlaf, vereitelte Angriff um Angriff der FIVERS. Kontinuierlich verkürzte man den Abstand, in der 54. Minute erzielte Izudin Mujanovic schließlich den Ausgleich zum 24:24. 

Zu diesem Zeitpunkt mussten die Gastgeber bereits Blaz Klec und Mladan Jovanovic verletzungsbedingt vorgeben. Die Gäste zeigten in Ballbesitz Nerven, fabrizierten zwei technische Fehler direkt aufeinander, Ferlach stellte auf 26:24. Vincent Schweiger brachte die FIVERS noch auf 25:26 heran, doch der SC kelag Ferlach ließ die letzte Minute gekonnt herunterlaufen und besiegte den aktuellen Tabellenführer mit 26:25.

Walter Perkounig, Obmann SC kelag Ferlach: "Kompliment an die Mannschaft. Nach fünf Toren Rückstand sich so zurück zu kämpfen, verdient Respekt."

Markus Kolar, HC FIVERS WAT Margareten: "Kompliment an Ferlach. Wir haben einen sicher geglaubten Sieg in den letzten zehn Minuten noch aus der Hand gegeben."

9. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

SC kelag Ferlach vs. HC FIVERS WAT Margareten 26:25 (12:15)
Sa., 19. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Werfer SC kelag Ferlach: Rok Golcar (7), Matic Kotar (5), Izudin Mujanovic (5), Blaz Klec (4), Florian Ploner (2), Mario Simic (1), Adonis Martinez-Gonzalez (1), Mladan Jovanovic (1) 
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Eric Damböck (6), Vincent Schweiger (5), David Brandfellner (4), Lukas Hutecek (2), Maximilian Riede (2), Tobias Wagner (2), Markus Kolar (2), Nikola Stevanovic (2), 
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss