Weiter auf den ersten Heimsieg warten, heißt es für die HSG Remus Bärnbach/Köflach. Die Weststeirer hielten gegen Meister ERBER UHK Krems in den ersten 30 Minuten mit, nach Seitenwechsel erhöhten die Gäste das Tempo, agierten nahezu fehlerfrei in der Deckung. Damit zog Krems Tor um Tor davon und feierte am Ende einen verdienten 28:19-Erfolg.

Die HSG Remus Bärnbach/Köflach ging konzentriert in das Spiel gegen den amtierenden österreichischen Meister und konnte sich gleich die Führung erarbeiten. Nach neun Minuten geriet man dann aber erstmals in Rückstand, kam nochmal auf 7:7 zurück. Tolle Paraden von Jovo Budovic prägten einmal mehr das Spiel. Zur Halbzeit stand es 14:12 für den ERBER UHK Krems, alles war damit noch offen.

In der zweiten Halbzeit legten die Gäste allerdings einen Gang zu, präsentierten sich als die stärkere Mannschaft und konnten Tor um Tor davonziehen. Am Ende triumphierten die Wachauer verdient mit 28:19.

Milan Vunjak, Trainer HSG Remus Bärnbach/Köflach: "Gratulation an Krems. Wir haben in der ersten Halbzeit richtig tollen Mannschaftshandball gespielt. Die Mannschaft war diszipliniert und präsentierte sich hervorragend. Wir haben mit dem Meister gut mithalten können. In der zweiten Halbzeit passierten anfangs unnötige Fehler im Angriff, wir waren zu naiv und das hat Krems beinhart ausgenutzt. Danach fiel es uns schwer wieder ins Spiel zu kommen."

Ibish Thaqi, Trainer ERBER UHK Krems: "Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, die Weststeirer haben gut dagegengehalten. In der zweiten Halbzeit waren wir in der Deckung die bessere Mannschaft, unser schnelles Spiel hat gut funktioniert, unser Tormann hielt souverän. Am Ende haben wir verdient gewonnen."

9. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. ERBER UHK Krems 19:28 (12:14)
Sa., 19. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: Sebastian Hutecek (5), Deni Gasperov (4), Jadranko Stojanovic (4), Filip Bonic (2), Stephan Wiesbauer (2), Paul Langmann (1), Fabian Glaser (1)
Werfer ERBER UHK Krems: Lucijan Fizuleto (6), Thomas Kandolf (6), Fabian Posch (3), Jakob Jochmann (2), Kenan Hasecic (2), Gunnar Prokop (2), David Nigg (2), Marko Simek (2), Leonard Schafler (1), Tobias Auß (1), Johannes Kral (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy