Einen Schönheitspreis gab es heute für keine Mannschaft zu gewinnen. Nach der Verabschiedung von Torhüterlegende Nenad Mijailovic und Abwehrbollwerk Florian „Socki“ Reisinger vor dem Anpfiff, sahen die knapp 600 Linzer Fans im LAOLA1.tv Livespiel ein von unglaublichen 18 Zeitstrafen zerrissenes Match, in dem die Stahlstädter nie wirklich ins Spiel fanden.

Video-Link: Goran „Ahexic“: Doppelt hält besser
Video-Link: Klopcic fliegt, Bregenz siegt
Video-Link: Bokesch bombastisch – Zaubersave kurz vor der Halbzeit

Bis zur 52. Spielminute konnte der HC LINZ AG das Spiel offen halten (Spielstand 22:24) dann rächte sich die schlechte Chancenauswertung und die steigende Fehlerquote. Die Gäste aus Vorarlberg konnten dies gut nutzen und einen letztendlich klaren 31:25-Auswärtserfolg einfahren.

Fazit aus Sicht der Gastgeber: Sehr schade, erneut eine Niederlage, die sich die Linzer selbst zuzuschreiben haben. Einziger kleiner Lichtblick: Youngster Silas Wiesinger konnte sich bei seinem ersten Einsatz mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen.

Nun gilt es die Länderspielpause gut zu nutzen, Kräfte und Selbstvertrauen zu sammeln und mit voller Kraft in die Rückrunde zu starten. Am 1. November empfängt der HC LINZ AG die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN in der SportNMS Kleinmünchen.

Bregenz Handball Geschäftsführer Björn Tyrner: „Diese zwei Punkte waren ganz wichtig für uns, sind sie auch für uns die Bestätigung, dass wir auf einen guten Weg sind. Es ist nicht leicht in Linz zu gewinnen, Florian Mohr hat eine tolle Leistung gezeigt, so wie auch der Rest der Mannschaft. Und mit Goran Aleksic haben wir einen überragenden Torhüter. Wir werden den Ausfall von Marko Coric dazu nutzen, Florian Mohr und Clemens Gangl vermehrt in unser Spiel einzubauen und ihnen die Chance geben, sich weiter zu entwickeln. Jetzt haben wir ein paar Tage Zeit, uns zu erholen. Dann kommt ein sehr harter November auf uns zu. Und dafür gilt es jetzt, Kraft zu sammeln und am 1. November gegen Schwaz dort anknüpfen, wo wir bei den vergangenen beiden Spielen aufgehört haben.“

Vlatko Mitkov: „Wir sind sehr konzentriert in das Spiel gegangen und konnten das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Wegen der vielen Strafen besonders in der 1. Hälfte verloren wir kurz die Linie, aber wir blieben konzentriert und schafften es, mit einem Vorsprung in die Pause zu gehen. In den kommenden Tagen werden wir versuchen, uns zu erholen und uns dann auf die wichtigen Spiele im November vorzubereiten.“

9. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

HC LINZ AG vs. Bregenz Handball 26:31 (11:13)
Fr., 18. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Highlights auf LAOLA1.tv
Werfer HC LINZ AG: Nikola Kosteski (9), Philipp Preinfalk (4), Antonio Juric (3), Markus Gschwandtner (3), Matej Sarajlic (3), Goran Krstevski (2), Artan Selmani (1), Silas Wiesinger (1)
Werfer Bregenz Handball: Vlatko Mitkov (8), Florian Mohr (5), Josip Juric-Grgic (5), Marian Klopcic (4), Severin Lampert (3), Povilas Babarskas (2), Alexander Wassel (2), Lukas Frühstück (2)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss