Im letzten Spiel der spusu LIGA Hinrunde wartet am kommenden Samstag zuhause in der Arena des Raiffeines Sportparks die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN.  

Trotz hartem Kampf und sehr starker Leistung mussten sich die Grazer Handballer in der letzten Woche bei Bregenz Handball 23:25 geschlagen geben. Es läuft einfach noch nicht so richtig, bisher stehen erst vier Punkte auf dem Habenkonto. Gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN soll sich das am Samstag jedoch ändern. „Die Saison verläuft bisher noch nicht wie geplant, jetzt soll endlich die Wende her. Das anstehende Spiel wird eine große Herausforderung für uns, ich bin aber noch immer überzeugt, dass unser Team alle Mannschaften in der spusu LIGA schlagen kann. Wir werden alles geben um die Punkte zu holen“, meint HSG Holding Graz Kreisspieler Christian Hallmann

Vier Tabellenplätze höher stehen derzeit die Gäste aus Wien. Von acht Spielen konnte das Team von Roland Marouschek fünf gewinnen, unter anderem überzeugte man zuhause gegen Vizemeister ALPLA HC Hard. Trotz Derbyniederlage am vergangenen Samstag, weiß HSG-Trainer Damir Djukic jedoch über die Stärke von WESTWIEN Bescheid: „Westwien spielt mit sehr viel Tempo und Einsatz. Wir müssen sehr konzentriert spielen und ihnen nur wenige Möglichkeiten für Konterchancen bieten.“ 

Nach Beendigung der neunten Runde geht es für die spusu LIGA Clubs in die Länderspielpause. Trotz Meisterschaftsauszeit brennt die Hütte kommende Woche im Raiffeisen Sportpark weiter, denn am 25. und 27. Oktober testet das österreichische Nationalteam vor der bevorstehenden Heim-EURO im Jänner, mit den beiden HSG Holding Graz Teamspielern Thomas Eichberger und Daniel Dicker, gegen Serbien und die Niederlande.

WESTWIEN zeigt sich zuversichtlich
Für die Glorreichen Sieben geht es, nach der Derby-Niederlage, um wichtige Punkte im Kampf um das obere Tabellendrittel. Nach acht Runden stehen die Glorreichen Sieben mit zehn Punkten auf dem vierten Platz in der spusu LIGA, vier Punkte hinter dem Leader aus Margareten, aber auch nur zwei Zähler vor den sechstplatzierten Schwazern. Die Statistik des letzten Jahres spricht für die Westwiener: In vier Spielen konnte sich die Mannschaft von Roland Marouschek dreimal durchsetzen. 
 
Julian Pratschner: "Graz ist Individuell auf allen Positionen stark besetzt. Ich glaube der Kader ist deutlich stärker als die Tabelle aussagt. Es wird darauf ankommen, dass wir leichte Tore aus einer stabilen Abwehr machen und unser Konterspiel durchziehen, dann werden wir die zwei Punkte mitnehmen!"

9. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde

HSG Holding Graz vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Sa., 19. Oktober 2019, 19:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
spusu LIGA Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy