Die Enttäuschung nach der Niederlage im Hinspiel in Riihimäki gegen den IFK Helsinki saß nach dem Spiel, am vergangenen Samstag, tief. Bregenz Handball hatte die erste Halbzeit bis zur 20. Minute klar dominiert und war mit vier Toren in Führung gegangen. Zur Halbzeit drehte sich dann aber, vor allem durch Unachtsamkeiten in der Abwehr, das Blatt zugunsten von Helsinki.

Es war ein Duell auf Augenhöhe und Bregenz ließ sich in der zweiten Halbzeit nicht abschütteln, schaffte zweimal den Ausgleich, konnte das Spiel am Ende aber nicht mehr drehen. Es war eine Partie mit vielen Toren, schließlich schoss man 32 Tore auswärts. Auch die Tatsache, dass das Spiel am Mittwoch gegen die HSG Holding Graz gewonnen wurde, gibt Hoffnung auf das Spiel am Samstag.

Es ist noch alles drin! Gewinnt die Mannschaft am Samstag mit vier Toren Unterschied, zieht sie in die dritte Runde des EHF Challenge Cups ein. Dafür wird das Team alles geben. „Beim Challenge Cup wird erst am Schluss abgerechnet, wer es eine Runde weiter schafft. Ich bin davon überzeugt, dass wir es in die nächste Runde schaffen können! Dafür brauchen wir aber auch unsere Fans im Rücken, die uns tatkräftig anfeuern“, so Lukas Frühstück.

Den Gegner besser in den Griff bekommen
Am Angriff der Bregenzer lag es diesmal wirklich nicht, dass man in Helsinki nicht gewann. Vielmehr zählt für das Rückspiel, den Gegner in der Abwehr in den Griff zu bekommen und frühzeitig zu stören, um die einfachen Tore zu verhindern. Man kennt die Gegner jetzt und kann sich dementsprechend auf ihre Stärken, vor allem die schnellen Flügelspieler und einen starken Werfer im Rückraum einstellen. 

„Wir haben uns in Helsinki in eine unnötig schwierige Ausgangslage manövriert. Sie haben ein paar sehr gute Spieler, aber als Mannschaft sollten wir eigentlich weiter sein. Wir sind davon überzeugt, dass uns speziell in der Abwehr deutlich mehr gelingen wird und wir deren starke Flügel unter Kontrolle bringen“, erklärt Geschäftsführer und sportlicher Leiter Björn Tyrner.

2. Runde EHF Challenge Cup

Bregenz Handball vs. IFK Handball Helsinki (FIN)
Sa., 12. Oktober 2019, 18:00 Uhr

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss