Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN trifft am Samstag, um 17:20 Uhr live auf LAOLA1.tv, beim Rückspiel im EHF Cup in der Südstadt auf HC Achilles Bocholt und muss nach der Niederlage in Belgien einen 4-Tore-Rückstand aufholen. 
 
Nach dem Hinspiel in Bocholt, das die Glorreichen Sieben mit 22:26 verloren haben, will die Mannschaft den Spieß umdrehen und baut dabei auf ihre Heimstärke. Bei einem Sieg mit fünf Toren Unterschied würde die Mannschaft von Roland Marouschek in die nächste Runde aufsteigen, bei vier Toren Differenz dürften die Belgier nicht mehr als 22 Tore erzielen. Auf den Aufsteiger wartet in der zweiten Qualifikationsrunde des EHF-Cup Wacker Thun aus der Schweiz. 
 
Julian Ranftl: „Wir sind alle sehr zuversichtlich, dass wir das Ergebnis aus Bocholt umdrehen werden. Wir müssen an unsere Deckungsleistung aus den letzten zwei Spielen anknüpfen und im Angriff gefährlicher und effektiver spielen - dann schaffen wir das!“
 
Vor dem Spiel der Westwiener findet um 15:00 das Europacupspiel zwischen Hypo Niederösterreich und WAT Atzgersdorf in der Südstadt statt.

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Achilles Bocholt
Sa., 07. September 2019, 17:20 Uhr
Live auf LAOLA1.tv
Hinspiel: 26:22 für Achilles Bocholt
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss