Auch wenn es der HC LINZ AG nach dem erfolgreichen Klassenerhalt nach außen hin eher ruhig angehen ließ, gab es hinter den Kulissen hohe Aktivität. Während die Mannschaft nach einem Kurzurlaub die erste Phase der Saisonvorbereitung 2019/20 absolviert, arbeiten Sportdirektor Uwe Schneider und der Vorstand mit Hochdruck an der Kaderplanung für die neue Saison.

Erste Früchte gab es bereits: Mit dem mazedonischen Nationalspieler Goran Krstevski konnte der erste richtige Kapazunder verpflichtet werden. Der wuchtige 23 jährige linke Rückraumspieler soll für Druck und vor allem für Tore aus dem Rückraum sorgen und die Deckung stabilisieren.

Antonio Juric, der das Potenzial zu einem der ganz großen Kreisläufer hat, unterzeichnete einen Dreijahresvertrag und wird damit für die nächsten Jahre weiterhin eine zentrale Position im Linzer Angriffs- und Deckungsspiel einnehmen. Für weitere zwei Jahre wird auch Flügelflitzer Christian Kislinger beim HC LINZ AG bleiben.

Mit den übrigen Spielern werden in den nächsten Tagen entsprechende Vereinbarungen getroffen, mit Nachdruck ist die sportliche Leitung auf der Suche nach einem Hochkaräter für die rechte Aufbauposition.

Auch hier soll es in absehbarer Zeit zu einer Lösung kommen. Der HC LINZ AG wird auf jeden Fall mit einem jungen, schlagkräftigen und konkurrenzfähigen Team in die neue Saison starten.

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss