Österreichs sechsfacher Handball-Champion ALPLA HC Hard kann auch in der kommenden Saison auf Max Hermann zählen. Der 53-fache Nationalspieler wechselte erst im vergangenen September zu den Roten Teufeln vom Bodensee.

Davor musste der 1,95 m große und 100 kg schwere Linkshänder, der in der deutschen Bundesliga beim Bergischen HC und dem VfL Gummersbach im Einsatz war, nach einer Schulteroperation fast zwei Jahre pausieren.

„Meine Frau Carla und ich fühlen uns in Hard sehr wohl. Ich bin froh, dass wir den Vertrag verlängern konnten und freue mich auf die weitere Zeit in Hard,“ so der 27-Jährige. Nach seiner schweren Schulterverletzung ist der Teamspieler immer noch in physiotherapeutischer Behandlung und kann nicht voll werfen. Bei den Hardern wird sich Max Hermann daher auf seine Rolle in der Defensive konzentrieren.

„Max Hermann ein Schlüsselspieler in unserer Abwehr. Mit dem Wunschspieler unseres Trainers Klaus Gärtner werden wir unsere nächsten Ziele erreichen,“ zeigt sich Sportchef Thomas Huemer zuversichtlich.

„Max Hermann ist für uns ein extrem wichtiger Abwehr- und Führungsspieler. Ich bin froh, dass wir ihn halten konnten. Er wird uns weiter sehr viel helfen,“ freut sich Cheftrainer Klaus Gärtner.
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss