Marian Klopcic konnte zwar mit dem ersten Tor des Spiels Bregenz in Führung bringen, diese sollte aber auch die einzige im gesamten Spiel bleiben. Nach fünf Minuten stand es 1:3 aus Sicht von Bregenz, nach 15 Minuten 5:10, nach 30 Minuten und vielen vergebenen Chancen ging man mit einem 10:16 Rückstand in die Halbzeit.

Ralf Patrick Häusle konnte zwar nach seiner Einwechslung in der 20. Minute fünf Minuten lang ohne Gegentreffer bleiben, doch seine Vorderleute scheiterten immer wieder am Kremser Schlussmann Michal Shejbal, der damit verhinderte, dass die Gastgeber aufholen konnten.

Bregenz gelingt nichts, Krems ohne Mitleid
Kritzinger und Lampert ersetzten in der zweiten Halbzeit Klopcic und Wassel auf den Flügeln, diese konnten dem effektiven Spiel des Moser Medical UHK Krems aber ebenfalls kaum entgegenwirken. Die Gäste spielten ihre Spielzüge im Stile einer Klassemannschaft trocken herunter, während Bregenz zwar viel versuchte, aber nichts gelingen wollte. Da konnte auch die frühe dritte Auszeit von Trainer Jörg Lützelberger nichts mehr ändern. Am Ende marschierte Bregenz mit dem 20:35 in eine der höchsten Heimniederlagen seit langer Zeit.

Michal Shejbal, Moser Medical UHK Krems: „Wir haben heute richtig gut gespielt. Im Angriff ist uns alles gelungen und die Deckung war stabil.“

Severin Lampert, Bregenz Handball: „Wir wussten von Anfang an, dass wir es mit unserem stark dezimierten Kader sehr schwer gegen Krems haben werden, aber wir wollten Kämpfen und alles geben, das ist uns leider nicht gelungen. Jetzt müssen wir uns intensiv auf Graz vorbereiten.“

Bregenz Handball vs. Moser Medical UHK Krems 20:35 (10:16)
Fr., 08. März 2019, 19:00 Uhr
Werfer Bregenz Handball: Nico Schnabl (4), Luka Kikanovic (4), Povilas Babarskas (3), Marko Coric (2), Marian Klopcic (2), Severin Lampert (2), Alexander Wassel (2), Matthias Brombeis (1)
Werfer Moser Medical UHK Krems: Lucijan Fizuleto (7), Jakob Jochmann (6), Fabian Posch (5), Gunnar Prokop (5), Leonard Schafler (3), Gabor Hajdu (3), David Nigg (3), Tobias Auß (1), Thomas Kandolf (1), Oliver Nikic (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss