Heißes Duell im Kampf um den zweiten Platz in der Bonusrunde der spusu LIGA. Handball-Vizemeister und Double-Gewinner ALPLA HC Hard hat in der fünften Runde am Samstagabend Verfolger RETCOFF HSG Graz zu Gast. Anpfiff in der Sporthalle am See ist um 20.15 Uhr. ORF Sport+ und LAOLA1.tv übertragen live.

In der Tabelle liegen die Roten Teufel vom Bodensee mit 14 Punkten an zweiter Stelle hinter dem in der Bonusrunde noch ungeschlagenen Tabellenführer Moser Medical UHK Krems (22 Punkte). Gleich dahinter lauern die RETCOFF HSG Graz (13), die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN (12) und Bregenz Handball (12).

„Nach den beiden knappen Niederlagen gegen Krems und Bregenz ist die Situation nicht einfacher geworden. Die Mannschaft ist etwas verunsichert. Wir müssen im Angriff unsere Chancen verwerten, dann sind wir nur sehr schwer zu schlagen“, meint Hard-Cheftrainer Klaus Gärtner.

Vor allem gegen die kompakte Grazer Deckung sind seine Schützlinge gefordert. Zumal Kapitän Dominik Schmid (Schulter), Risto Arnaudovski (Knie) und Lenny Fetz (Mittelhandknochen gebrochen) ausfallen.

Ob die beiden Youngsters Theo Surblys und Niklas Schiller auflaufen können, ist fraglich. „Wir hatten diese Woche im Training mit einigen Blessuren zu kämpfen,“ so Klaus Gärtner, der mit einem Heimerfolg den zweiten Tabellenplatz in der Bonusrunde der spusu LIGA absichern möchte.

Mit Topscorer Nemanja Belos, Rok Skol und Matjaz Borovnik verfügt Graz über drei starke Legionäre im Rückraum. Dazu kommt noch Nationalspieler Daniel Dicker, der vier Jahre in Hard aktiv war. Fraglich ist bei den Steirern der Einsatz von Teamtorhüter Thomas Eichberger. Der 25-Jährige pausierte zuletzt wegen eines Leistenbruchs.

Beim Heimspiel des ALPLA HC Hard am Faschingsamstag gegen Graz haben übrigens alle Maskierten freien Eintritt.

Hard vs. Graz: Das Verfolgerduell in der spusu Liga Bonusrunde
Die derzeit Zweitplatzierten mussten gleich wie die Retcoff HSG Graz in der vergangenen Runde eine Niederlage hinnehmen. Im 91. Ländlederby verlor man bei Bregenz Handball knapp mit 25:26. In der Tabelle ist man damit hinter Leader Krems mit acht Punkten im Rückstand und nur einen Zähler vor der HSG.

Im Duell der Verfolger wollen die Grazer nach der vergangenen Niederlage bei Krems am Samstag siegen und erstmalig bei den Roten Teufeln vom Bodensee punkten. Die heimstarken Harder mussten sich in der eigenen Halle in der heurigen Saison erst einmal geschlagen geben. Das wollen Pusterhofer & Co. am Samstag ändern.

„Das Spiel in Krems war in Ordnung, zeitweise haben wir richtig guten Handball gespielt, mussten am Ende aber leider aufgrund zu vieler Eigenfehler eine Niederlage einstecken. Wir müssen leider noch immer auf unseren Torhüter Thomas Eichberger verzichten und auch weitere Spieler sind mehr als fraglich. Hinzu kommt noch die lange Busfahrt, alles Faktoren die das Spiel am Samstag erschweren. Trotzdem haben wir uns vorgenommen alles zu geben und fahren top motiviert nach Hard. Wir wollen gewinnen“, so Trainer Ales Pajovic.

Blickt man auf die bisherigen Duelle der Saison haben die Gastgeber bisher die Nasenspitze leicht vorne. Im Raiffeisen Sportpark trennte man sich im September mit einem 21:21-Remis, Anfang Dezember verlor das Team von Ales Pajovic in der Sporthalle am See 22:25. Das Spiel wird am Samstag ab 20:15 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv übertragen!

ALPLA HC Hard vs. RETCOFF HSG Graz
Sa., 02. März 2019, 20:15 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv
spusu LIGA Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss