Als letztes Team der spusu LIGA startet die Retcoff HSG Graz am kommenden Freitag im LAOLA1.tv-Livespiel gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN nun auch ins Bonusrundengeschehen. Nach der ersten spielfreien Runde, will man in Runde zwei voll auf Angriff gehen und gegen die Wiener punkten! Doch auch die glorreichen Sieben wollen nach der Niederlage gegen den ALPLA HC Hard erstmals anschreiben.

Nach Abschluss des Grunddurchgangs machte sich bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN Umbruchstimmung breit. Ein neues Trainerteam wurde präsentiert, auf Hannes Jonsson folgte Roland Marouschek. Gemeinsam mit Stefan Higatzberger, soll er für den nötigen Aufschwung sorgen und die Wiener wieder voranbringen. Diesen Aufschwung zeigte die neue Westwien-Sieben auch schon in der vergangenen Runde.  Gegen den ALPLA HC Hard dominierte man lange Zeit das Spiel, ging zwischenzeitlich sogar mit sieben Toren in Führung. Am Ende musste man sich jedoch knapp mit 21:22 geschlagen geben.

Während die vier anderen Bonusrundenteams im Einsatz waren, war die Retcoff HSG Graz am letzten Wochenende nur im ÖHB-Cup im Einsatz. Dort musste man sich nach einer starken ersten Halbzeit und einer fünf Tore Führung am Ende dem Moser Medical UHK Krems mit 24:30 geschlagen geben. Nach der Heimpleite will man nun wieder neue Kräfte sammeln und den vollen Fokus auf die Bonusrunde legen: „Die zweite Halbzeit im Cupspiel war unterirdisch, nach einer starken ersten Halbzeit haben wir alles verspielt und gingen am Sonntag als Verlierer vom Parkett. Wir haben ein Saisonziel verpasst, können uns ab jetzt aber zu 100% auf die Bonusrunde und die Liga konzentrieren. Dort wollen wir jetzt voll durchstarten und gleich zu Beginn punkten! Westwien hat im ersten Spiel gezeigt was sie können, gegen Hard haben sie eine richtig gute Abwehrleistung gezeigt. Ich denke, dass uns am Freitag ein heißes Spiel auf Augenhöhe erwartet, am Ende wollen wir aber als Sieger vom Parkett gehen“, so Retcoff HSG Graz Trainer Ales Pajovic.

Nach der knappen Heimniederlage gegen Hard wollen die Glorreichen Sieben vor allem ihre starke Deckungsleistung aus der Vorwoche in das schwere Auswärtsspiel nach Graz mitnehmen. WESTWIEN steht momentan auf Rang fünf der Tabelle, einen Punkt hinter den Grazern. Die bisherigen Saisonduelle endeten jeweils mit Auswärtssiegen - in der Südstadt gewannen die Steirer im Oktober mit einem Tor, beim letzten Spiel in Graz konnte sich WESTWIEN mit 27:26 durchsetzen. 

Florian Kaiper:" Das Spiel gegen Hard war 45 Minuten genau so wie wir spielen wollen, wenn wir es gegen Graz schaffen so zu aufzutreten, haben wir gute Chancen. Die Niederlage gegen Hard war für uns alle bitter, aber am Freitag werden wir wieder alles geben um zwei Punkte aus Graz zu holen!" 

RETCOFF HSG Graz vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Fr., 08. Februar 2019, 19:00 Uhr
Live auf LAOLA1.tv
spusu LIGA Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss