Am Montag ging für die Roten Teufel vom Bodensee die Vorbereitung auf die am 31. Jänner beginnende Bonusrunde in der spusu LIGA los. Zum Auftakt müssen die Schützlinge von Cheftrainer Klaus Gärtner bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ran. Bei den Wienern hat diese Woche Sportdirektor Roland Marouschek den isländischen Cheftrainer Hannes Jon Jonsson überraschend abgelöst.

In der Bonusrunde starten die Vorarlberger nach der Punktehalbierung mit 12 Zählern auf dem zweiten Platz hinter Moser Medical UHK Krems (13), RETCOFF HSG Graz (11) sowie SG INSIGNIS Handball WESTWIEN (10) und Bregenz Handball (10).

In der Vorbereitungszeit stehen Cheftrainer Klaus Gärtner die Teamspieler Dominik Schmid, Boris Zivkovic, Gerald Zeiner und Max Hermann, die bei der WM 2019 im Einsatz sind, nicht zur Verfügung. Mit Robert Weber, Lukas Herburger und Frédéric Wüstner stehen drei weitere Akteure im WM-Kader, die schon die ALPLA HC Hard-Dress trugen.

Insgesamt stehen im Jänner für die Harder Handballer drei Testspiele gegen die Schweizer Erstligisten St. Gallen, Winterthur und Gossau auf dem Programm.

Testspiele des ALPLA HC Hard:

• DO, 17.01. 19.00 ALPLA HC Hard – TSV St. Otmar St. Gallen
• MI, 23.01. 19.00 Pfadi Winterthur – ALPLA HC Hard
• SA, 27.01. 16.00 ALPLA HC Hard – TSV Fortitudo Gossau
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss