GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Die Retcoff HSG Graz unterliegt der Union Leoben im Laola1.tv Livespiel. Schon ab der ersten Minute musste das Team aus Graz einem Rückstand hinterherlaufen.

Heute war einfach nichts zu holen: Erst nach vier Minuten kam es zum ersten Treffer der Gäste, davor konnten sich die Montanstädter schon einen 3:0 Vorsprung erarbeiten. Dieser wurde verteidigt und zeitweise sogar auf fünf Tore ausgebaut. Bei den Grazern wollte vorne nicht rein gehen und hinten verwerteten die Leobner Tor für Tor. Schon zur Pause musste man ein 17:14 hinnehmen.

In der zweiten Hälfte wurde es nicht besser. Zwei Tore in Folge ließ das Team aus Graz auf zwei Tore rankommen, nach der 35. Spielminute übernahmen aber wieder die Obersteirer die Kontrolle über das Spiel. Die Pajovic-Sieben schaffte es nicht die Union Juri Leoben unter Kontrolle zu bekommen, zahlreiche vergeben Chancen ließen, dass Team von Damir Djukic dann sogar mit neun Toren in Führung gehen. Ein letzter verwerteter Sieben-Meter von Nemanja Belos konnte da am Schluss das Ergebnis nur noch um ein Tor aufbessern. Die Retcoff HSG Graz unterliegt nach einem schwachen Auftritt in Leoben 33:25.

Union JURI Leoben vs. RETCOFF HSG Graz 33:25 (17:14)
Fr., 9. November 2018, 19:00 Uhr
Werfer Union JURI Leoben: DJUKIC D. (7), SALBRECHTER S.  (5), WULZ T. (5), HALLMANN C. (4), TANASKOVIC M. (4), JANDL S. (3), KUHN T. (2),  MAIER M. (1), MITTENDORFER M. (1), Adamik A. (1)
Werfer RETCOFF HSG Graz:  BELOS N. (5),  MORITZ P. (5), DICKER D. (5),  BOROVNIK M. (5),  ALJETIC N. (2), IVANJKO F. (1), GESSLBAUER T. (1), PUSTERHOFER O. (1)
Statistiken

Video Link - „The Flying Grazer“ – Philipp Moritz

Video Link - Die Top Save wie bestellt von Artur Adamik

 

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss