Derbys haben Tradition, "eigene Gesetze", bergen Emotion und sorgen für #GeballteLeidenschaft. Kommenden Freitag steht in der 3. Runde der spusu LIGA das 89. Ländle-Derby zwischen Bregenz Handball und dem ALPLA HC Hard an. In der 20-jährigen Geschichte der nunmehrigen spusu LIGA versprachen nicht nur die Derbys in Vorarlberg Spannung, beinahe ebenso traditionell sind die Duelle zwischen dem HC FIVERS WAT Margareten und der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN. Zudem sorgten auch in Niederösterreich, Tirol und der Steiermark Bundesland-Interne Duelle für volle Hallen und Schlagzeilen. In den vergangenen 20 Jahren kommt man auf exakt 303 Derbys, inklusive dem Spiel RETCOFF HSG Graz vs. Union JURI Leoben vor einer Woche.

Am 21. Mai 1998 wurde die damalige Handball Liga Austria und nunmehrige spusu LIGA aus der Taufe gehoben. Mit der Saison 1998/1999 begann somit in der höchsten heimischen Spielklasse im Männerhandball eine neue Zeitrechnung. Ohne Unterbrechung standen sich dabei bis heute lediglich zwei Teams immer gegenüber: Bregenz Handball und der ALPLA HC Hard. Kommenden Freitag im LAOLA1.tv-Topspiel der Runde treffen die beiden Mannschaften zum bereits 89. Mal seit der Saison 1998/1999 aufeinander.

Bislang mit dem zumeist besseren Ende für die Festspielstädter. 48 Siege von Bregenz Handball stehen 32 Siege des ALPLA HC Hard gegenüber, acht Mal trennte man sich Unentschieden.


FIVERS vs. WESTWIEN - Duell mit Unterbrechung


Dem nahe kommt nur das Wiener Derby zwischen dem HC FIVERS WAT Margareten und der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN. In der Premierensaison fehlte dieses Duell ebenso wie in der Saison 2008/2009. 98/99 gelang WESTWIEN der erstmalige Aufstieg. Eine Besonderheit ergab sich kurz darauf: 2000 musste WESTWIEN absteigen, ging damals allerdings eine Spielgemeinschaft mit dem HC Bruck ein, wodurch man erstklassig blieb. Durch diese Spielgemeinschaft kam es sowohl zu Wiener-Derbys zwischen den FIVERS und der SG VJV Westwien/HC Bruck, als auch zu Steirer Derbys mit Bärnbach/Köflach. 2008 musste WESTWIEN noch einmal den Gang in die spusu CHALLENGE antreten, schaffte aber postwendend den Wiederaufstieg. 60 Mal stand man sich bislang gegenüber, womit das Wiener Derby zum zweittraditionellsten in der spusu LIGA nach dem Ländle-Derby zählt.


2000er geprägt von Niederösterreich-Derbys


Schon in der Premierensaison 1998/1999 spielten mit dem UHC Stockerau, der Union St. Pölten und dem UHC Goldmann Druck Tulln drei niederösterreichische Vereine in der damaligen HLA. Nach dem Abstieg von St. Pölten 1999, schafften in den Folgejahren der UHC Gänserndorf sowie der UHK Krems den Sprung in die spusu LIGA. Allerdings spielten nie alle fünf Vereine zugleich in der höchsten Spielklasse. In der Saison 2001/2002 waren es mit Stockerau, Gänserndorf und Tulln nach 1998/1999 neuerlich drei Teams, ebenso wie in den Jahren 2003 bis 2009, als sich durchgehend der UHK Krems, Tulln und Gänserndorf um die Nummer 1 in Niederösterreich matchten.

Nach dem Abstieg des UHC Tulln 2010 mussten die niederösterreichischen Fans danach vier Jahre auf ein neuerliches NÖ-Derby warten. In der Saison 2014/2015 standen sich dann der Moser Medical UHK Krems und die SU Falkensteiner Katschberg St. Pölten zweimal gegenüber. Für St. Pölten folgte in jener Saison wieder der Abstieg. Seither wartet Krems neuerlich auf einen Gegner aus dem eigenen Bundesland.


Schwaz vs. Innsbruck - Tradition bis zur Vereinigung


18 Derbys gab es zwischen der Sparkasse Schwaz und HIT medalp Tirol, ehe im Mai 2013 die Vereinigung der beiden Vereine folgte. Den größten Erfolg feierte HIT medalp Tirol in der Saison 2011/2012 als man bis ins Finale vorstieß, wo man dem ALPLA HC Hard in der Best of three-Serie 1:2 unterlag.


Derby-Tradition in der Steiermark


Aus der Steiermark kommt mit der damaligen HSG Remus Bärnbach/Köflach der erste Meister der spusu LIGA. In der Premierensaison 1998/1999 und im Jahr darauf sicherten sich die Steirer den Pokal, ehe die Ära der Vorarlberger Teams anbrach. Lieferten sich in den Anfangsjahren Bärnbach/Köflach und der HC Sparkasse Stadtwerke Bruck hitzige Duelle, hieß es nach dem Abstieg von Bruck 2001 lange Warten bis die steirischen Fans endlich wieder ein Steirer-Derby in der höchsten Spielklasse besuchen konnten.

2010 schaffte Bärnbach/Köflach den Aufstieg in die heutige spusu LIGA. Im Grunddurchgang und dem Unteren Playoff stand das Derby mit der Union JURI Leoben vier Mal am Programm. Ab der Saison 2015/2016 gesellte sich mit dem ECE Bulls Bruck ein dritter steirischer Verein hinzu. Insgesamt gab es allein in dieser Spielzeit ganze zehn Steirer-Derbys. 2016 folgte allerdings der Abstieg der damaligen HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach, die das Steiermark-Interne Duell mit Bruck verlor.

2016/2017 lieferten sich Leoben und Bruck ganze sieben Derbys. Das damalige Abstiegsduell entschied Bruck nach drei Spielen für sich. Während Leoben in die spusu CHALLENGE abstieg, rückte mit der RETCOFF HSG Graz der nächste steirische Verein nach. Vergangene Saison behielten die Landeshauptstädter im Abstiegsduell mit Bruck die Oberhand und die Union JURI Leoben schaffte den sofortigen Wiederaufstieg. Vergangene Woche folgte das erste Derby der Saison im neuen Raiffeisen Sportpark Graz.


Die Geschichte geht weiter


In der 20-jährigen Geschichte gab es in der Saison 2005/2006 mit 22 die meisten Derbys. Allein Bregenz und Hard standen sich dabei ganze sechs Mal gegenüber. Hinzu kamen jeweils vier Duelle zwischen den FIVERS und WESTWIEN, Tulln und Gänserndorf, Schwaz und Innsbruck, sowie jeweils zwei zwischen Krems und Tulln, sowie Krems und Gänserndorf.

Die Saisonen 2000/2001 und 2009/2010 weisen mit jeweils zehn die wenigsten Derbys aus.

So wenige werden es aller Voraussicht nach heuer nicht werden, die Rekordmarke von 22 Derbys wird aber wohl unangetastet bleiben. Insgesamt steht man mit dem Steirer-Derby vor einer Woche bei exakt 303 Derbys seit bestehen der nunmehrigen spusu LIGA.

In der Hauptrunde der aktuellen Saison erwarten uns insgesamt sechs Derbys. Nach dem ersten Steirer-Derby von vergangenem Freitag und dem bevorstehenden Ländle-Derby diesen Freitag, kommt es am 12. Oktober zum ersten Wiener Derby in der Hollgasse. Auch dieses Spiel ist auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv live zu sehen.


3. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde


Bregenz Handball vs. ALPLA HC Hard
Fr., 14. September 2018, 19:00 Uhr
Live auf LAOLA1.tv
spusu LIGA Matchcenter

Moser Medical UHK Krems vs. Union JURI Leoben
Fr., 14. September 2018, 19:30 Uhr
spusu LIGA Matchcenter

SC kelag Ferlach vs. HC LINZ AG
Fr., 14. September 2018, 19:30 Uhr
spusu LIGA Matchcenter

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Sa., 15. September 2018, 18:00 Uhr
spusu LIGA Matchcenter

RETCOFF HSG Graz vs. HC FIVERS WAT Margareten
Sa., 15. September 2018, 19:30 Uhr
spusu LIGA Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss