WESTWIEN - Schieffleitner

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN verliert das Rückspiel im EHF-Cup gegen die OCI-Lions aus den Niederlanden im Siebenmeter Werfen mit 28:30 (25:26 nach regulärer Spielzeit) und scheidet damit aus dem Europacup aus.

In der Anfangsphase starten die Holländer besser in die Partie und können mit 3:0 in Führung gehen. WESTWIEN kommt nur schwer ins Spiel und bekommt vor allem in der Deckung keinen Zugriff. Nach der Knöchelverletzung von Olafur Ragnarsson, führt Philip Schuster Regie bei den Wienern aber die Mannschaft von Hannes Jon Jonsson läuft bis zur Pause immer einem 3 bis 4 Tore Rückstand nach – Pausenstand 14:10. In der zweiten Halbzeit bäumen sich die WESTWIENER auf und können durch eine verbesserte Deckung und einem starken Flo Kaiper im Tor aufholen und das Spiel offen gestalten. In den letzten 20 Minuten kommt es zu einem offenen Schlagabtausch. Die OCI-Lions legen immer wieder vor, aber WESTWIEN kann antworten und die Schlussphase ist an Spannung kaum zu überbieten. 70 Sekunden vor Ende stellt Ivo Steins auf 26:24 für die Niederländer aber Viggo Kristjannsson kann in der letzten Minute per Siebenmeter auf 26:25 stellen und damit das Hinspielergebnis egalisieren. Das Spiel muss dadurch im Siebenmeter-Werfen entschieden werden und in dem haben die OCI-Lions das glücklichere Ende für sich und gewinnen mit 4:3 und steigen in die 2. Runde des EHF-Cups auf. 

Manager Conny Wilczynski: „ Es war ein wahrer Krimi und es ist natürlich sehr bitte, wenn man nach dem Siebenmeter-Werfen ausscheidet. Es war ein ausgeglichenes Duell in beiden Spielen, bei dem beide Mannschaften gewinnen hätten können. Unterm Strich haben wir aber leider nicht unser Leistungsmaximum abrufen können – da haben wir sicher noch Luft nach oben. Unser erstes Saisonziel haben wir leider nicht erreicht, aber in der Liga werden wir es besser machen. Wir drücken nun Hard die Daumen, dass sie in der 2. Runde gegen die Lions weiterkommen. “

EHF-CUP 1.Runde

OCI-LIONS vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN  30:28 (26:25, 14:14), Hinspiel 26:25  

Gesamtscore: 55:53

Werfer WW:  Jelinek (8), Führer (5), Kristjansson (3), Helgason (3), Pratschner (3), Seitz (2), Ragnarsson (1)

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss