Mit einer starken Vorstellung in der Weinviertelarena sichern sich Prokop & Co. wichtige Punkte in der spusu CHALLENGE und bauen die Tabellenführung dank der Niederlage der BT Füchse weiter aus.

Während die Anfangsphase ausgeglichen verläuft und der UHC Tulln sich nach 0:2 Führung schnell im Spiel zurechtfindet, schalten die Hollabrunner ab dem 4:4 einen Gang höher, auch wenn man mit Sebastian Burger einen weiteren Ausfall beklagen muss. Mit einem 4:0 Lauf zwischen der 6. - 11. Spielminute legen die Weinviertler den Grundstein für die souveräne Führung in den ersten 30 Minuten. 

Mit einer starken Abwehrvorstellung und einem sicheren Rückhalt im Tor, machen die Hausherren in der zweiten Halbzeit dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Trainer Ivica Belas nutzt die Möglichkeit und gibt allen Spielern Einsatzzeiten. Tobias Parzer bedankt sich bei ihm mit seinem Premierentor in der spusu CHALLENGE. Am Ende feiert der Tabellenführer einen ungefährdeten 34:27 Derbyerfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Tulln. 

UHC Hollabrunn vs. Union Handball Club Tulln 34:27 (18:11)
Mi., 17. Februar 2021, 19:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Patrick Prokop (6), Maximilian Wagner (6), Franz-Josef Fidesser (5), Goran Vuksa (5), Anze Kljajic (5), Vlatko Mitkov (4), Tobias Parzer (1), Alen Markovic (1), Luca Urbani (1)
Werfer Union Handball Club Tulln: Emir Djulovic (7), Mislav Nenadic (7), Nikola Zakula (5), Moritz Schobert (2), Felix Irlacher (2), Lorenz Wutzl (2), Florian Schmied (1), Renato Matijevic (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy