Spannendes NÖ-Derby in Tulln. Nach zwischenzeitlicher Führung des UHC Tulln, können die FALKEN aus St. Pölten die Partie drehen und gewinnen hauchdünn mit 32:31 in Tulln. Die nächsten wichtigen Punkte für die FALKEN!

Der UHC Tulln muss weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Schon der Start ins heutige NÖ-Derby gegen St. Pölten verlief alles andere als nach Plan. Die FALKEN legten durch zwei Treffer von Sebastian Feichtinger und einem Tor von Alexander Pils gleich ein 3:0 vor. In der 7. Spielminute betrug der Rückstand bereits vier Treffer. 

Die Tullner, angeführt vom erneut stark aufspielenden Nenadic, fighteten sich zurück und konnten in der 22. Spielminute erstmals ausgleichen. Zakula besorgt im nächsten Angriff sogar die erste Führung dieses Abends. Noch vor der Pause drehen die FALKEN den Spielstand aber zu ihren Gunsten und nehmen einen zwei Tore Vorsprung mit in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff ist es zunächst ein Spiel auf Augenhöhe ehe die Tullner die beste Phase des Spiels erwischen und bis auf vier Tore davonziehen können. Der vier Tore Vorsprung hält aber nur kurz, denn Feichtinger & Co. egalisieren diesen Rückstand binnen weniger Minuten. In den Schlussminuten bleibt es spannend, aber St. Pölten, unter der Regie von Spielertrainer Djukic, lässt sich die Butter nun nicht mehr vom Brot nehmen und gewinnt knapp mit 32:31.

Union Handball Club Tulln vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 31:32 (16:18)
Sa., 24. Oktober 2020, 18:00 Uhr
Werfer Union Handball Club Tulln: Mislav Nenadic (10), Nikola Zakula (5), Lorenz Wutzl (5), Emir Djulovic (5), Alexander Fritz (2), Maximilian Wolffhardt (2), Felix Irlacher (1), Marcus Zupanac (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Sebastian Feichtinger (9), Alexander Pils (7), Martin Zettel (3), Damir Djukic (3), Jan Hubner (2), Matthias Bruckner (2), Jürgen Pfaffinger (2), Alexander Flatschart (2), Moritz Mossgoller (1), Paul Pirkfellner (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy