Ein souveräner Auftritt der Korneuburger. Im Geisterspiel setzt sich die Union Sparkasse Korneuburg zuhause gegen HC FIVERS WAT Margareten II in einer torreichen Partie mit 37:32 durch.

Korneuburg kann sich innerhalb der ersten Minuten absetzen und verwaltet den Vorsprung bis zum Ende. Im ersten Geisterspiel für die Union können sich die Niederösterreicher nach zuletzt schwachen Vorstellungen rehabilitieren und in der Tabelle nach oben vorstoßen.

Die Ausgangslage in diesem Match war klar: für beide ging es um wichtige Punkte im Kampf um das Obere Playoff. Beide Mannschaften ließen in den letzten Partien wichtige Punkte liegen und waren heiß auf diesen Sieg.

In dieser Saison schon fast unüblich war die Union von Beginn weg die spielbestimmende Mannschaft. Vor allem die Schafler Brüder, Kapitän Julian und Rechtsaußen Leonard, warfen in den ersten Minuten wichtige Tore für Korneuburg. Schnell stand es 4:1 für die Union Sparkasse Korneuburg. Die junge Wiener Mannschaft der Fivers 2 konnte in den Folgeminuten aber über schnelle Angriffe und Würfe vom Flügel dagegenwirken. Die Gastgeber waren klar die spielbestimmende Mannschaft, nach 12 Minuten stand es bereits 10:5 für Korneuburg. Doch eines konnte man den jungen Spielern aus Margareten nicht abstreiten, sie ließen nie die Köpfe hängen. Immer wieder kamen sie auf 2-3 Tore heran. Der Pausenstand von 18:14 war ein kleiner Polster für die Korneuburger, die Fivers durfte man aber sicherlich nicht abschreiben.

Auch in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit ging es in der gleichen Tonart weiter: Korneuburg legte vor und zog teilweise auf fünf Tore weg, dann waren die Wiener aber phasenweise wieder auf drei Toren dran. Erst nach und nach konnte die Union sich deutlich absetzen, vor allem durch eine starke Leistung von Keeper Marc Muhm konnte der Abstand stets gehalten werden. Am Ende konnten die jungen Fivers noch durch Lichtblau aufschließen, unterlagen aber schlussendlich deutlich mit 37:32.

Patrick Dietrich (Spieler Union Sparkasse Korneuburg): "Wir haben heute sehr routiniert gespielt und uns von den jungen Fivers nicht außer der Ruhe bringen lassen. Dadurch konnten wir schnell davonziehen und diesen Abstand durch das ganze Match hindurch halten. Schlussendlich konnten wir mit fünf Toren gewinnen und die wichtigen 2 Punkte in Korneuburg behalten!"

Union Sparkasse Korneuburg vs. HC FIVERS WAT Margareten II 37:32 (18:14)
Sa., 24. Oktober 2020, 18:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Patrick Dietrich (8), Julian Schafler (6), Sebastian Bachofner (6), Anton Kasagranda (6), Leonard Schafler (5), David Rajic (4), Lukas Gross (1), Michal Fazik (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Philipp Gangel (11), Benedikt Berger (5), Christian Saric (4), Jakob Nigg (3), Lukas Gangel (2), Leon Bavlnka (2), Velibor Maksic (2), Lorin Lichtblau (2), Florian Haag (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy