Ein spannendes NÖ-Derby bei dem die FALKEN zwischenzeitlich bereits mit fünf Toren voranlagen, endete am Ende mit einem 25:25. In den Schlusssekunden hielt Felix Friedel den Punkt mit einer Parade fest.

Das erste Geisterspiel im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich, nach 5 Minuten steht es 2:2, nach 10 Minuten dann 5:5, ein ausgeglichenes Spiel. In der 12. Minuten gehen die FALKEN erstmalig mit 2 Toren durch Jan Neumaier in Front. Auf Seite von roomz JAGS Vöslau hält Goalie Dubovecak seine Mannschaft im Spiel, trotzdem steht es in Minute 19 - 9:6 für die heimischen FALKEN. Die SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten bleiben in Front, doch technische Eigenfehler „verhindern“ einen größeren Vorsprung. Halbzeitstand: 14:12 für die FALKEN

Nach der Pause steht die Defense der St. Pöltner besser. 36. Minute: Doppelausschluss bei den Gästen beim Stand von 17:13 für die FALKEN. Die Heimischen erhöhen nun das Tempo und in Minute 42 erhöhen sie auf +5 zum 19:14. Ab der 45. Minute wird Feichtinger herausgedeckt, es wird hektischer. Die Thermalstädter kommen schrittwiese heran und können 30 Sekunden vor Schluss zum 25:25 ausgleichen. Der letzte Angriff der Hausherren bleibt am Torhüter der Gäste hängen - Endstand 25:25.

Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten vs. roomz JAGS Vöslau 25:25 (14:!2)
So., 18. Oktober 2020, 18:00 Uhr
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Matthias Bruckner (6), Sebastian Feichtinger (6), Alexander Pils (3), Moritz Mossgöller (2), Jan Neumaier (2), Jan Hübner (2), Lukas Nikolic (2), Martin Zettel (1), Alexander Flatschart (1)
Werfer roomz JAGS Vöslau: Emil Scheicher (5), Lukas Kohlmaier (4), Philip Schuster (4), Daniel Forsthuber (4), Fabian Schartel (3), Julian Riedner (2), Emil Zalewski (2), Moritz Doblhoff-Dier (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy