(c) Thomas Hagendorfer
Der UHC Hollabrunn hat die Auswärtsniederlage bei den FIVERS anscheinend verdaut. Beim heutigen Derby können sich Mitkov & Co. gegen roomz JAGS Vöslau am Ende klar mit 29:23 durchsetzen.

Von Beginn weg entwickelt sich ein rassiges Derby mit ständigen Führungswechseln. Bei den Hollabrunnern führt Wieninger im Angriff Regie und kann Vlatko Mitkov immer wieder toll in Szene setzen. Bei den Gästen ist es in den Anfangsminuten Riedner Julian der seine Mannschaft im Spiel hält. Mit starken Paraden im Tor ersetzt Nebenführ Michael den rekonvaleszenten Mathias Meleschnig und hat großen Anteil daran, dass der UHC Hollabrunn zwischenzeitlich mit vier Treffern voran liegt. Noch vor dem Halbzeitpfiff kommen die Thermalstädter aber nochmals heran und verkürzen auf 13:11.

In der 31. Spielminute egalisieren die Vöslauer durch Treffer von Scheicher und Riedner den 13:11 Rückstand. In den Folgeminuten bleibt es ein offener Schlagabtausch ehe Hollabrunn einen Gang höher schalten kann und erneut auf bis zu vier Treffer davonzieht. Schuster verkürzt nochmals auf drei Treffer aber wiederum sind die Hausherren tonangebend und bauen ihre Führung erneut aus. Dieses Mal können die Gäste nicht mehr dagegenhalten und müssen sich am Ende klar mit 29:23 geschlagen geben.

UHC Hollabrunn vs. roomz JAGS Vöslau 29:23 (13:11)
Fr., 2. Oktober 2020, 20:00 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Sebastian Burger (9), Goran Vuksa (5), Vlatko Mitkov (5), Kevin Wieninger (4), Kristof Gal (3), Franz-Josef Fidesser (2), Lukas Schleinzer (1)
Werfer roomz JAGS Vöslau: Julian Riedner (6), Emil Scheicher (5), Philip Schuster (4), Bernd Klettenhofer (4), Lukas Kohlmaier (2), Daniel Forsthuber (1), Jan Schendlinger (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy