(c) Bernd Haider
In der ersten Runde gab es für die BT Füchse auswärts in der Weinviertelarena keine Punkte. Nun hofft man im ersten Heimspiel der Saison auf den ersten Sieg.

Die Pleite zum Auftakt (23:28 in Hollabrunn) ist abgehakt, optimistisch starten die BT Füchse ins erste Heimspiel der Saison: Am Samstag, 19 Uhr 30, ist Korneuburg in der Brucker Sporthalle zu Gast!
„Wir haben die letzte Niederlage ausführlich analysiert,“ berichtet Füchse-Coach Dino Poje, „ärgerlich, aber keine Tragödie, beim Meisterschafts-Favoriten zu verlieren. Jetzt ist unser Fokus aber ganz auf Korneuburg gerichtet!“

Und da will man die Fehler, die gegen Hollabrunn passiert sind, vermeiden: „Wir werden in jedem Fall aggressiver auftreten,“ kündigt der Trainer an. Zudem können die Obersteirer auch auf Mario Maretic setzen, der zuletzt wegen einer Zyste kurzfristig w. o. geben musste. Auch Florian Spendier ist wieder mit von der Partie.

„Korneuburg ist unangenehm zu spielen,“ weiß Poje, „eine schnelle, kämpferische Mannschaft!“ Dennoch werden die Füchse alles daran setzen, um im ersten Heimspiel der Saison auch die ersten beiden Punkte einzufahren. „Nur mit Siegen steigt auch das Selbstvertrauen und die Stimmung in der Mannschaft. So wie das auch nach unseren Erfolgen in der Vorbereitung der Fall war!“

BT Füchse Auto Pichler vs. Union Sparkasse Korneuburg
Sa., 12. September 2020, 19:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy