(c) Fivers Handball - Toni Nigg
Wie das Einserteam ist auch das FIVERS²-Team stark in die neue Saison gegangen. Nach dem Kantersieg gegen UHC Tulln geht es nun gegen den Aufsteiger HIB Grosschädl Stahl Graz.

Gegen den UHC Tulln konnten die jungen FIVERS einen Kantersieg feiern, mit HIB Grosschädl Stahl Graz kommt nun der große Unbekannte in die Sporthalle Margareten. Graz hat zuletzt im Heimspiel gegen WAT Atzgersdorf ein 22:22 errungen, führte zur Halbzeit noch mit 12:10. Damit Graz mehr Stabilität für die spusu CHALLENGE mitbringt, wurden über den Sommer einige Neuverpflichtungen geholt. Ganz vorne dabei sind da etwa Luka Simonic (Torwart) und Teo Beganovic (Mitte Aufbau), die beide aus Slowenien den Weg zum Aufsteiger fanden. Patrick Spitzinger ist vom SC Ferlach gekommen, Filip Ivanjko von der HSG Graz. Noch ein Neuer ist Ivo Katic, den es aus Deutschland in die Steiermark zog. Die Grazer wollen somit offensichtlich alles dafür tun, um möglichst schnell den Klassenerhalt zu sichern. Ein Ziel, das sich auch beim mit 17,9 Jahren wieder mit Abstand jüngsten Team der spusu CHALLENGE und damit bei den FIVERS² findet.

Die jungen Margaretner konnten zuletzt gegen Tulln zwar hoch gewinnen, einen wirklichen Maßstab für den weiteren Verlauf der Saison stellt dieses Ergebnis aber nicht dar – zu rabenschwarz war der Tag den die Niederösterreicher erwischt hatten. Das wissen die FIVERS natürlich, auch wenn die ersten beiden Punkte sich positiv auf das Selbstbewusstsein der jungen FIVERS auswirken. Zudem hat der Verletzungsteufel erneut schwer zugeschlagen: Nach Spielmacher Nr.1 Fabio Schuh fällt nun mit Jakob Schrattenecker der nächste Mitte Aufbau verletzungsbedingt aus, Torwart Florian Haag fehlt ohnehin. Der Altersschnitt und damit die Routine wird dadurch wieder wesentlich verjüngt. Wie sich die Kadersituation beim Samstag-Spiel gestaltet, wird sich ohnehin erst zeigen: Da gleich nach der wichtigen Begegnung mit den Grazern das Wiener Derby stattfindet, entscheiden die FIVERS praktisch erst am Freitag, wer für das FIVERS²-Team zur Verfügung steht. Eines ist dabei jedoch fix: Auch die ganz jungen Spieler konnten gegen den UHC Tulln eine starke Talentprobe hinlegen, gegen Graz werden sie nicht weniger Einsatz zeigen.

Sandra Zapletal (Trainerin HC FIVERS WAT Margareten II): „Mit Jakob Schrattenecker fällt uns nun die nächste Stütze aus, so früh in der Saison ist das alles andere als optimal. Mein heuer wieder verjüngtes Team muss sich Schritt für Schritt ans Niveau der spusu CHALLENGE heranarbeiten, HIB Graz dürfte sich gegenüber den Relegationsspielen in der Regionalliga sinnvoll verstärkt haben. Ich bin schon gespannt, wie unsere Youngsters damit zurecht kommen, auf jeden Fall freuen wir uns auf unser nächstes Spiel.“

HC FIVERS WAT Margareten II vs. HIB Grossschädl Stahl Graz
Sa., 12. September 2020, 17:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy