(c) Fivers Handball

Mehr als ein gelungener Auftakt für die FIVERS. Im Nachtragsspiel der 1. Runde lassen die Wiener den Tullnern in der Hollgasse keine Chance und gewinnen klar und völlig verdient mit 36:20.

Der erste Spieltag der spusu CHALLENGE ist abgeschlossen. Montagabend beendete der HC FIVERS WAT Margareten II die erste Runde und sorgte gegen den UHC Tulln für ein wahres Torfestival. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, schalteten die FIVERS rund zwölf Minuten vor der Pause zwei Gänge höher, stellten von 8:6 bis zur Halbzeit auf 18:8. Auch nach Seitenwechsel ließ man nicht locker, womit eine Vorentscheidung bei 27:11 in der 43. Minute früh gefallen war.

Über die gesamten 60 Spielminuten konnte man ganze 36 Würfe von 44 verwerten, weist damit die beeindruckende Quote von 82 Prozent aus. Der Kantersieg über Tulln beschert dem spusu CHALLENGE-Team der FIVERS auch die Tabellenführung, nachdem sich bereits am Samstag der UHC Hollabrunn gegen die BT Füchse mit 28:23, die Sportunion Leoben gegen die Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten mit 29:24, roomz JAGS Vöslau gegen die Union Sparkasse Korneuburg mit 30:24 durchsetzen konnten und HIB Grossschädl Stahl Graz und WAT Atzgersdorf Unentschieden spielten. Kommenden Samstag folgt der zweite Spieltag.

HC FIVERS WAT Margareten II vs. Union Handball Club Tulln 36:20 (18:8)
Mo., 7. September 2020, 20:00 Uhr
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Philipp Gangel (10), Lukas Gangel (5), Jakob Nigg (4), Benedikt Berger (4), Christian Saric (3), Lorin Lichtblau (3), Leander Brenneis (3), Velibor Maksic (2), Florentin Dvorak (1), Peter Vilis (1)
Werfer Union Handball Club Tulln: Mathias Riedlmayer (3), Emir Djulovic (3), Dominic Bonic (3), Moritz Schobert (2), Christoph Noss (2), Lorenz Wutzl (2), Patrick Gasperov (2), Nikola Zakula (1), Felix Irlacher (1), Florian Schmied (1)
Statistiken

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy