(c) Bernd Haider
Gleich zum Auftakt bekamen es die Weinviertler mit einem der Favoriten aus der spusu CHALLENGE zu tun. Die neuformierte Truppe der BT Füchse war zu Gast in der Weinviertelarena.

Die Gäste aus der Steiermark starteten denkbar schlecht ins Spiel und lagen schon wenige Minuten nach Anpfiff mit drei Toren zurück. Die offensive Deckung der Niederösterreicher stellte die Hausherren immer wieder vor Probleme und auch Torhüter Meleschnig hatte mit seinen Paraden maßgeblichen Anteil an der souveränen Führung in der ersten Hälfte. Hinzu kam ein überragend agierender Kristof Gal, der aus allen Lagen aufs Tor feuerte und bereits in den ersten 30 Minuten neun Treffer beisteuerte. Mit einem komfortablen 16:10 Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Auch nach Wiederanpfiff hielten Gal, Mitkov & Co. die Füchse weiter auf Distanz und zogen zwischenzeitlich sogar auf sieben Tore davon. In der 47. Spielminute beim Stand von 22:19 keimte nochmal Hoffnung für die Gäste auf, die aber kurze Zeit später wieder im Keim erstickt wurde. Am Ende feiert die Belas Sieben einen souveränen Einstand in die diesjährige CHALLENGE Saison und feiert einen klaren 28:23 Heimsieg gegen die BT Füchse.

UHC Hollabrunn vs. BT Füchse Auto Pichler 28:23 (16:10)
Sa., 5. September 2020, 18:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Kristof Gal (10), Kevin Wieninger (4), Alen Markovic (3), Anze Kljajic (3), Sebastian Burger (2), Franz-Josef Fidesser (2), Vlatko Mitkov (2), Goran Vuksa (1), Luca Urbani (1)
Werfer BT Füchse Auto Pichler: Martin Breg (8), Anze Ratajec (4), Thoams Tremmel (3), Paul Offner (2), Thomas Illmayer (2), Lubomir Jodron (1), Florian Illmayer (1), Thomas Kuhn (1), Thomas Wulz (1)
Statistiken

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy