(c) Thomas Hagendorfer
Gleich am ersten Spieltag kommt es in der Weinviertelarena zum Duell der Giganten. UHC Hollabrunn, der letzte Saison die Liga dominiert hat, trifft am Samstag auf die BT Füchse.

Mit großem Optimismus startet der neu gegründete Verein der BT Füchse Auto Pichler (Fusion der Mannschaften HC Bruck und ATV Trofaiach) in die neue Saison: Zum Auftakte geht es auswärts gleich gegen Titel-Favorit UHC Hollabrunn! Diese Mannschaft hat mit ihrem Vorgänger aus Bruck bis auf wenige Personalien nicht mehr viel gemein. Man hat quasi die besten Akteure beider Teams vereint, verstärkt mit Neuzugängen und Neotrainer Dino Poje. Die Vorbereitungsergebnisse sprechen offensichtlich auch eine deutliche Sprache, konnte man doch alle Partien gegen Erst- und Zweitligisten gewinnen.

„Wir hatten in der Corona-Pause mit der Fusion jede Menge Arbeit,“ berichtet Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland, „jetzt freuen wir uns, wenn es endlich losgeht!“ Neo-Trainer Dino Poje ist es gelungen, die beiden Teams zu einer Einheit zu formen. Die Vorbereitung verlief durchaus erfolgreich: In fünf Spielen gab es vier Siege bei einem Remis. „Da kommt uns Hollabrunn als erster Gradmesser gleich gelegen,“ meint Weiland, „eine eingespielte Truppe, gegen die unser neuformiertes Team bestehen will.“

Bis auf den angeschlagenen Florian Spendier kann Trainer Poje aus dem Vollen schöpfen. Und die Ziele sind in der Obersteiermark hoch gesteckt: „Wir wollen gleich gut in die Saison starten und bis zum Schluss vorne mitspielen,“ gibt Weiland die Richtung vor.

Hollabrunns Manager Gerhard Gedinger nimmt Stellung: "Die Vorbereitung war sicherlich nicht optimal, weil wir zumeist den einen oder anderen Akteur vorgeben mussten. Natürlich wurde auch viel probiert und daher weniger aufs Ergebnis geachtet. Wir sind sicherlich noch weit von unserem Maximum entfernt, was aber zum jetzigen Zeitpunkt auch ganz normal ist. Die Partie am Samstag wird aber der erste Gradmesser sein und uns zeigen, wo wir derzeit in etwa stehen. Bruck ist aufgrund der Vorbereitungsergebnisse zwar leicht zu favorisieren, wir spielen aber daheim und werden ab der ersten Sekunde definitiv in den Meisterschaftsmodus umschalten. Die Spieler brennen auf das erste Punktspiel nach über sechs Monaten, vor allem weil man im Hinterkopf immer noch ein wenig den bitteren Abbruch im März hat.

UHC Hollabrunn vs. BT Füchse Auto Pichler
Sa., 5. September 2020, 18:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy