Das Team von Neo-Trainer Vytas Ziura hat am Transfermarkt erneut zugeschlagen und mit dem 22-jährigen Bruno Dvanajscak eine weitere Verstärkung für den Rückraum geholt. Der Kroate kommt von der HSG Holding Graz und war in der letzten Saison an HIB Graz verliehen.

Der Kader der Leobener Handballer nimmt immer weiter Formen an. Nachdem der größte Teil der Mannschaft aus dem Vorjahr gehalten werden konnte und mit Nikolic und Ziura zwei Fivers Akteure für die kommende Saison gewonnen werden konnten, gelang den Montanstädtern nun auch der Transfer des 22-jährigen Bruno Dvanajscak. Der 1,89-Meter große und 87kg schwere Kroate erzielte in der abgelaufenen Saison in 18 Spielen insgesamt 77 Tore. Gestartet hat der Rechtshänder seine Handballkarriere bei RK PIPO IPC Cakovec. Für sein Pharmaziestudium wechselte Bruno nach Graz, wo er für die HSG Holding Graz und zuletzt für HIB Graz Tore erzielte.

Der sympathische Kroate freut sich über seinen Wechsel nach Leoben und auch auf Trainer Vytas Ziura. "Vytas ist eine Handballlegende in Österreich. Ich kann sehr viel von ihm lernen und freue mich schon auf die Zusammenarbeit", so Dvanajscak der die Leobener Führungsetage auch mit seiner Motivation und Einstellung beeindruckte. "Bruno hat uns sofort zu verstehen gegeben, dass er handballerisch noch viel erreichen möchte. Bei uns in Leoben will er nun den nächsten Schritt wagen und dafür ist er bereit alles zu geben", so Leoben-Vizepräsident Alfred Leithold zur Neuerwerbung.

Am 20. Juli wird der Kroate, beim ersten gemeinsamen Training auch seine Teamkollegen kennenlernen. Schon jetzt glaubt er, dass die Mannschaft in der kommenden Saison einiges erreichen kann. "Ich glaube, dass wir ein gutes Team sind, welches vorne mitspielen kann. Ich kann der Mannschaft und den Fans versprechen, dass ich in jeder Partie und in jedem Training 120 Prozent geben werde", ist Dvanajscak optimistisch.
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy