Der Vöslauer HC setzt seinen erfolgreichen sportlichen Weg trotz des derzeitigen schwierigen Umfelds unverändert fort und strebt mit den Kampfmannschaften der Damen und Herren das Erreichen der nächsthöheren Leistungsklasse an. Dazu wurden für die kommende Saison 2020/21 ausschließlich Verstärkungen aus den beiden Topligen der Frauen und Männer geholt, die überdies allesamt bereits wichtige Stützen in den Jugendmannschaften des Vöslauer HC gewesen sind.

Im Bereich der Damen wird die starke Linkshänderin Valentina Schartel, die zuletzt sieben Jahre beim WHA Verein Roomz Hotels ZV Handball Wiener Neustadt Stammspielerin war, zu ihren Wurzeln zurückkehren und die Mannschaft im rechten Raum verstärken, um die Ambitionen eines raschen Aufstieges in die Bundesliga Realität werden zu lassen.

Bei den Herren werden vom spusu LIGA Verein SG INSIGNIS Handball WESTWIEN sowohl Philip Schuster als auch Daniel Forsthuber wieder zu den Thermalstädtern zurückkehren. Während Philip Schuster als kreativer Spielgestalter für seine angestammte Position Rückraum Mitte geholt wurde und die Mannschaft führen wird, soll Daniel Forsthuber seine bekannt offensiven Qualitäten als einer der Besten am Kreis zur Geltung bringen. Für sein aggressives Deckungsspiel und seine schnellen Gegenstöße mit einer Vielzahl an Toren bekannt, wurde Fabian Schartel von der HSG Holding Graz zurück nach Vöslau geholt. Als schwer auszurechnender und giftiger Abwehrspieler konnte überdies Stefan Herzog von Handball Union JURI Leoben verpflichtet werden, der wie alle neuen Spieler ebenfalls auch vielseitig offensiv einsetzbar ist.

Präsidentin Sandra Barta und Vizepräsident Dr. Thomas Schartel sind begeistert ob der Neuzugänge und meinen: „Wir sind stolz auf die Neuverpflichtungen, die unseren leistungsorientierten Ansprüchen in vollem Umfang entsprechen und die uns in Verbindung mit der Neuausrichtung des Vöslauer HC sowohl bei den Damen als auch bei den Herren noch viel Freude bereiten und gemeinsam mit unseren jungen SpielerInnen einen erheblichen Beitrag zu den innerhalb der nächsten beiden Saisonen geplanten Aufstiegen leisten werden.“

 

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy