(c) Rahm
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kann sich der HC Bruck in Halbzeit zwei nach und nach absetzen und gewinnt das erste Fusionsderby am Ende klar mit 31:35.

Ein spannendes Derby in der Trofaiacher Sporthalle endet zugusten des HC Brucks. Beide Mannschaften zeigten den Fans ein imposantes Angriffsspiel. Vorteile konnte sich in der ersten Halbzeit aber niemand erspielen. Bei den Trofaiachern musste vor allem Kreisläufer und Abwehrspieler nach 15 Minuten einen Gang runterschalten, nachdem er bereits 2 x 2 Minuten erhalten hatte. Mit einem 18:18 geht es nach spannenden ersten 30 Minuten in die Pause.

Nach Wiederanpfiff erwischen die Gäste aus Bruck den besseren Start. Die Hausherren bleiben fünf Minuten ohne Treffer - Breg, Offner & Co. nutzen ihre Chancen wesentlich besser und erzielen vier Tore in Folge. Die Gastgeber haben mit Abstimmungsproblemen in der Abwehr zu kämpfen und die Brucker nutzen dies eiskalt aus und erspielen sich bis kurz vor Schluss einen komfortablen sieben Tore Vorsprung.

Am Ende gewinnt der HC Bruck mit 31:35 und arbeitet sich in der Tabelle wieder nach oben. Mit fünf Punkten Rückstand auf Hollabrunn bleiben die Brucker erster Verfolger des Tabellenführers.

Karl-Heinz Weiland (Obmann HC Bruck): "Die Erste Hälfte war ein sehr ausgeglichenes Spiel, es sind viele Tore gefallen, die Leistungen der Keeper waren schwach. In der Pause wurde auf Manndeckung umgestellt, hier konnte Trofaiach nicht entsprechend entgegenwirken und somit entschieden wir ein faires Spiel für uns."

Heinz Rumpold (Obmann ATV Auto Pichler Trofaiach): "Eventspiele sind immer offen, unsere Ausfälle (Illmayer und Varga) konnten die Brucker für sich nutzen, wir waren eindeutig nicht auf der Höhe. Die Mannschaft hat ihr bestes gegeben, es war ein publikumwirksames Spiel."

ATV Auto Pichler Trofaiach  vs. HC Bruck 31:35 
Sa., 29. Februar 2020, 19:00 Uhr
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Mario Maretic (6), Thomas Tremmel (6), Dennis Marvin Uttler (4), Anes Becic (4), Lubomir Jadron (4), Alexander Lechner (2), Thomas Spitaler (2), Patrick Pirolt (2), Mergim Abdullahu (1)
Werfer HC Bruck: Paul Offner (8), Milan Gostovic (7), Martin Breg (4), Nikola Aljetic (4), Florian Spendier (3), Thomas Wulz (3), Bruno Levak (3), Luca Plassnig (2), Alexander Fritz (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss