(c) fivers handball
Drei Spiele – drei Siege heißt es für Sandra Zapletals Team im bisherigen Verlauf des Unteren Playoffs der spusu CHALLENGE. Holt man im Heimspiel gegen Union Sparkasse Korneuburg Sieg Nummer 4, dann ist der Klassenerhalt für Österreichs zweithöchste Handballspielklasse endgültig auch für die nächste Saison fixiert.

Mit dem 36:35-Herzschlag-Sieg in den letzten Spielminuten beim WAT Atzgersdorf befinden sich die FIVERS² neun Punkte vor der SU Bachner Bau Die Falken St. Pölten, zehn vor dem UHC Tulln. Der Abstand zur Relegation ist somit schon jetzt gehörig groß, mit einem vollen Punktegewinn gegen Korneuburg wollen die jungen FIVERS aber die letzten rechnerischen Möglichkeiten beenden und sich über die Qualifikation für die spusu CHALLENGE 2020/21 freuen.

Im abschließenden Heimspiel der Hinrunde im Unteren Playoff der spusu CHALLENGE kommt mit der Union Sparkasse Korneuburg ein Team in die Sporthalle Margareten, welches selbst mit dem Oberen Playoff spekuliert hat. Im Grunddurchgang konnte sich jeweils das Heimteam durchsetzen, die Niederösterreicher liegen gegenwärtig einen Punkt hinter den FIVERS² auf Platz 2 der Tabelle. Für die beiden Teams geht es somit auch um die alleinige Tabellenführung, für die die FIVERS² zumindest ein Unentschieden benötigen.

Sandra Zapletal (Trainerin HC FIVERS WAT Margareten II): „Wir wollen in diesem Spiel endgültig alles klar machen, mit einem Heimsieg alle Rechnereien um den Klassenerhalt frühzeitig beenden. Für einige unserer Spieler wird das gleichzeitig auch das letzte Spiel im CHALLENGE-Team sein, ab dem 1. März greift ja die Kadertrennung für alle über 20-Jährigen. Jetzt heißt es für alle gemeinsam noch einmal so richtig Vollgas, so richtig Einsatz zeigen. Wir sind ein starkes Team, wir wollen die beiden Punkte.“

HC FIVERS WAT Margareten II vs. Union Sparkasse Korneuburg
Sa., 29. Februar 2020, 15:45 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy