(c) Fivers Handball
Nach zwei Runden im Unteren Playoff der spusu CHALLENGE liegen die FIVERS sieben Punkte vor einem der Relegationsplätze, haben dabei ein Spiel weniger als St. Pölten und Tulln. Im Samstagspiel beim zuletzt siegreichen WAT Atzgersdorf soll dieser Vorsprung konsolidiert werden. Gleichzeitig treffen die beiden an der Tabellenspitze punktegleichen Wiener Teams aufeinander. Das Wiener Derby verspricht somit einen engen Fight, bei dem die FIVERS² auf tolle Unterstützung von der Tribüne hoffen.

Die Atzgersdorfer starteten gut ins Untere Playoff, haben zwei Siege aus zwei Spielen am Konto. Zuletzt bezwang man auswärts Union Sparkasse Korneuburg mit 37:35, lieferte davor einen Krimi um die für beide Teams wichtigen Punkte. Zur Halbzeit steuerte der Derby-Gegner einem sicheren Auswärtssieg entgegen. Dann geriet man in Rückstand und konnte das Spiel erst in den letzten Minuten wieder in einen Sieg umwandeln. WAT Atzgersdorf muss derzeit auf das Einser-Torwartduo verzichten, hat sich in Korneuburg mit viel Kampfgeist die Auswärtspunkte geholt.

Sandra Zapletals CHALLENGE-Team konnte in den beiden ersten Spielen gegen Tulln und St. Pölten vor allem mit starken zweiten Hälften überzeugen, will im Wiener Derby natürlich daran anschließen. Der ersehnte Auswärtssieg ist in mehrfacher Hinsicht wichtig. Zum einen kann man bei einem Sieg in Atzgersdorf schon eine kleine Vorentscheidung im Kampf gegen die Relegation und damit für den Klassenerhalt machen. Nach Verlustpunkten gerechnet, liegt man derzeit neun Punkte über dem ersten Relegationsplatz. Bleibt es dabei bis zum Ende der Hinrunde des Unteren Playoffs, dann hat man auch rechnerisch den für die FIVERS so wichtigen Klassenerhalt früh fixiert. Zum anderen lacht man derzeit von der Tabellenspitze, punktegleich mit WAT Atzgersdorf. Ein Derbygewinn macht die FIVERS² zum alleinigen Tabellenführer, was mit Sicherheit gut für die Margaretner Handballseele ist.

Sandra Zapletal (Trainerin HC FIVERS WAT Margareten II): „Beim WAT Atzgersdorf erwartet uns ein spannendes Spiel, das Wiener Derby wollen natürlich beide Teams unbedingt gewinnen. Auch wenn wir gut ins Playoff gestartet sind, sind wir noch lange nicht am Ziel. Wir wissen, dass wir 60 Minuten Handballpower zeigen müssen. Ich hoffe auf Unterstützung unserer tollen Fans von der Tribüne, das sorgt bei uns immer für eine Extraportion Energie.“

WAT Atzgersdorf vs. HC FIVERS WAT Margareten II
Sa., 22. Februar 2020, 20:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy